Aufbruch in Flüchtlingslagern

«Überall werden Zeltkirchen eröffnet»

In den Flüchtlingslagern wenden sich Dutzende irakischer Familie dem christlichen Glauben zu. Einige zum Beispiel durch Fatima, eine irakischen Frau, die zu Christus fand und bald mehrere Familien einlud.

Zoom
Flüchtlingsfamilie mit Bekenntnis auf dem Zelt
Menschen mit unterschiedlichem religiösem Hintergrund sind in die kurdische Gegend des Iraks geflüchtet. Sie mussten vor dem Islamischen Staat (IS) fliehen. Zum Beispiel Fatima, eine irakische Frau.

Ungeplante Zeltevangelisation

Als sie im Flüchtlingslager aus einem Zelt Gesang hörte, wurde sie neugierig. Sie fragte, ob sie hereinkommen und zuhören dürfe. Als der Gottesdienst zu Ende war, entschied sie sich für ein Leben mit Christus. Und sie fragte, ob sie Familie und Freunde zum nächsten Treffen mitbringen dürfe.

Bald wurden auch ihr Mann und ihre drei Töchter Christen und innerhalb von wenigen Wochen entschieden sich weitere sechzig Familien für ein Leben mit Jesus. «Überall werden Zeltkirchen eröffnet», sagt ein Leiter von «Christian Aid Mission». «Mit all ihren grossen Bedürfnissen und schwierigen Situationen, durch die sie gehen, danken sie Gott, dass er in ihren Herzen wohnt.»

Gebrochene Herzen

Zoom
Flüchtlinge mit dem Nazarener-N auf dem T-shirt.
Teammitarbeiter von «Christian Aid Mission» kümmerten sich auch um vertriebene Jesiden im Norden von Erbil. Mehrere hundert Mitglieder dieser Gruppe wurden vom IS getötet. «Wir dienten ihnen mit Tränen und gebrochenen Herzen.» Die Jesiden baten darum, dass die Helfer zurückkehren und auch Bibeln mitbringen.

Das Team kümmert sich einerseits um physische Bedürfnisse wie zum Beispiel Nahrung, Medizin und Hygieneartikel. Andererseits werden auch die geistlichen Bedürfnisse so gut wie möglich gestillt.

Zum Thema:
In irakischer Livesendung: Moderator weint wegen verfolgter Christen
Gottesdienst für Syrien und Irak: «Ihr Elend schreit zum Himmel – und wir tun es auch»
Einflussreicher jüdischer Führer fragt: Wer steht für die Christen auf?
Christenfreie Zonen: Islamisten erobern letzte christliche Orte im Nordirak

Datum: 16.09.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Aid Mission

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Weniger allein sein Wie man Freunde findet und behält
Echte Freunde zu finden, ist gar nicht so leicht. Gerade wenn man frisch umgezogen ist oder in...