Seine Songs führen aus Drogen

Christlicher Rapper «NF» Nummer 1 in Billboard-Charts

Mit seinem Album «Perception» («Auffassung») grüsst der als «NF» bekannte Nathan Feuerstein von Rang 1 aus der weltweit prestigeträchtigsten Alben-Hitparade, den Billboard-200-Charts. Einfach verlief seine Kindheit nicht. Seine Eltern liessen sich scheiden, Mutter starb an einer Überdosis Pillen.

Zoom
NF
Halt und Kraft findet Nathan Feuerstein im christlichen Glauben. In der christlichen Community begann denn auch seine Laufbahn als Hip-Hopper. Seine ersten Veröffentlichungen landeten ebenfalls in den Billboard-Charts, in der Liste der christlichen Interpreten sowie in jenen des Rap-Stils. Mit seinem dritten Album landet Nathan Feuerstein alias «NF» nicht nur erstmals in den Top 10 der Gesamt-Billboard-Charts, sondern auch gleich auf der Top-Position. In der ersten Woche wurden 55'000 Exemplare seines Werks «Perception» unter die Leute gebracht.

Schwere Kindheit

Nathan Feuerstein blickt auf eine schwierige Kindheit. Die Eltern des heute 26-jährigen Musikers liessen sich scheiden. Sein Vater übernahm die Erziehung, seine Mutter starb an einer Überdosis Pillen. Ihr widmete er den Song «How could you leave us» («Wie hast du uns verlassen können?»)

Seine musikalische Laufbahn begann mit dem «Fine Arts Festival» in der «Connection Church» in Michigan. Seiner EP «Moments» im Jahr 2010 folgten zwei Alben «Mansion» im Jahr 2015 sowie «Therapy Session» im Jahr 2016, welche beide sowohl in den Rap- wie auch den christlichen Charts Eingang fanden.

Er schämt sich nicht, echt zu sein

«In meiner Musik mache ich mir keine Gedanken darüber, unverblümt zu sein.» Das sei schon immer so gewesen, ohne dass er sich das erklären könne. «Zur Musik kann ich immer kommen. Wenn ich wütend bin, dann klingt ein Song wütend, weil ich das so empfand, als ich ihn geschrieben habe.» Das erinnert an die Psalme Davids, die ebenfalls voller Emotionen sind.

Menschen mögen es, «wenn man ehrlich und offen ist». Zum Beispiel im Lied «Thing called Love» («Das Ding, das sich Liebe nennt»). «Dieses Lied ist eine Achterbahn für mich, denn manchmal scheint es mir, dass die Liebe so ist. Es fühlt sich so an. Es gibt verschiedene Situationen im Leben und aus ihnen heraus schreibe ich. Ich weiss, dass tonnenweise Leute sich damit identifizieren können.»

Viele erleben das gleiche

«Etliche junge Menschen sagten mir, dass ihre Eltern oder sie selbst süchtig nach Pillen oder Drogen sind. Wenn sie meine Songs hören, bringt das sie zum Nachzudenken darüber, wie sie in eine andere Richtung gehen könnten. Jeder ist süchtig nach etwas oder hat ein Problem mit irgendetwas», bilanziert NF. «Es gibt etliche coole Geschichten, wo Leute sagen, dass meine Songs einen Einfluss auf sie hatten und sie aufhörten und clean werden wollten. Sie wollen ihre Familie nicht verletzen. Wenn ich einen Auftritt habe, kommt immer jemand und sagt: 'Mein Vater ist gestorben' oder 'Mein Vater hat Suizid begangen' oder 'Mein Vater nahm eine Überdosis'.»

 

Zum Thema:
Den Glauben von NF entdecken
Rapper «Flame»: «Es ist Zeit, alles für Jesus zu geben»
Rapper Lecrae: «Räume auf, statt ein Doppelleben zu führen»
Rapper Ja Rule: «Auch du solltest Gott eins zu eins begegnen»

Datum: 19.10.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Billboard / Breathcast.com

Adventskalender

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...