«For King and Country» & Parton

Gemeinsame Arbeit an «einem der besten Songs»

Der überragende Country-Star Dolly Parton (73) nimmt mit der christlichen Band «For King and Country» einen Song auf. «God Only Knows» («Nur Gott weiss») bezeichnet sie als «das beste christliche Lied, das ich je hörte». Im Musikvideo spielt sie eine Prostituierte, die nach einem Ausweg sucht.

Zoom
Dolly Parton und die Band «For King and Country»
Es handelt sich dabei um eine Neuaufnahme des Liedes «God Only Knows», der einst der erste Hit der Gruppe war und den ersten Platz in den «Billboard Christian Airplay Charts» erreichte.

Die Band «For King and Country», bestehend aus Joel und Luke Smallbone, berichtete über die Zusammenarbeit mit Parton auf Social Media: «Als wir ursprünglich mit Dolly Parton am Telefon sprachen, sagte sie: 'Als ich das Lied zum ersten Mal hörte, dachte ich, dass es einer der besten Songs ist, den ich je gehört habe.'»

Parton erklärte weiter, dass die Lyrik ihr damals selbst geholfen hatte in einer Zeit, «in der ich selbst aufgerichtet werden musste».

«Unsere Kiefer klappten nach unten»

«Unsere Kiefer klappten nach unten», kommentierten die Smallbones'. «Das Wort 'geehrt' drückt nur bruchstückhaft aus, wie wir uns über die Zusammenarbeit freuten.» Die beiden Australier schreiben «von der aufregendsten Neu-Veröffentlichung, die wir je hatten».

Das Musikvideo dazu erzählt von drei Menschen, deren Leben ein Tumult ist und die auf der Suche nach Hoffnung sind. Dolly, Luke und Joel spielen je einen dieser drei Charaktere.

Suche nach einem Ausweg

Dolly Parton verkörpert eine in Netzstrümpfe gekleidete Prostituierte, die nach einem Ausweg sucht. Joel spielt einen Mann, der von einer Sucht geknechtet ist und Luke jemanden, der im Krankenhaus liegt.

«Dieser Song wurde vom Himmel geschickt», sagte Parton in einem Interview mit «ET online». «Ich wollte ein Teil davon sein, weil er einfach zu so vielen Leuten da draussen spricht, die es schwer haben, durch harte Zeiten zu kommen. Ich glaube, wir brauchen dieses Lied heute und morgen.»

Von Thessalonicherbrief umgehauen

Beim Lesen der Bibel seien ihr viele Verse ins Auge gestochen: «Zum Beispiel die Stelle im 1. Thessalonicherbrief, Kapitel 5, Vers 17 die mich immer schon umgehauen hatte: 'Betet unablässig!'» Mit der Zeit habe sie verstanden, dass ein Teil von ihr immer mit Gott spreche und er immer zuhöre.

Schon als Mädchen war das Gebet wichtig für sie. Parton erinnert sich, wie sie einst realisierte, dass Gott zuhört: «Ich hatte das Gefühl, vor Freude platzen zu müssen. Gott war hier an meiner Seite. Ich war mir absolut sicher. Ich musste nicht herumhüpfen und laut rufen oder singen, um seine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen. Ein Flüstern reichte schon. Er hörte jedes Wort.»

Seit 53 Jahren verheiratet

Sie blickt nicht nur auf einfache Zeiten zurück. Einmal habe sie sich das Leben nehmen wollen, doch Gott schritt vorher ein.

Dolly Parton ist mit ihrem Mann Carl Thomas Dean seit 53 Jahren verheiratet. «Wir haben eine grossartige Beziehung. Wir haben die meiste Zeit unseres Lebens zusammen verbracht.»

Wenn sie nicht gerade um den Globus reisen, machen Parton und Dean kurze Ausflüge in ihrem kleinen Wohnmobil, um romantische Picknicks in ihrem Heimatstaat Tennessee zu machen. Oder sie verbringen Date-Abende in ihren Lieblingsrestaurants, so wie sie es damals bereits bei ihren ersten Treffen taten.

Hier sehen Sie zum Musikvideo:

Zum Thema:
Den kennenlernen, an den Dolly Parton glaubt
Romantische Picknicks: Dolly Parton verrät das Geheimnis von 50 Jahren glücklicher Ehe
Dolly Parton: «Der Glaube an Gott ist essenziell»

Datum: 03.09.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / HelloChristian / People / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Freude haben Die Kunst, vom Leben begeistert zu sein
Freude kommt dann zum Vorschein, wenn unsere grundlegenden Bedürfnisse erfüllt sind. Wir können sie...