Jesus-Follower heute
Wir haben zwei Frauen und zwei Männern in Leitungsfunktionen zum Thema Jesus-Nachfolge dieselben fünf Fragen gestellt. Unter anderem wollten wir wissen, was ihre nächsten Schritte als «Jesus-Follower» sind.
«Influencer Nr. 1»
Sein Einfluss in der Geschichte ist unvergleichlich. Deshalb betitelt Livenet in der 50. Ausgabe von «Jesus.ch-Print» den Mann aus Nazareth als «Influencer Nr. 1». Dieser Begriff steht für Menschen, die viele in ihrer Lebensführung beeinflussen.
Absalom und Mirjam
Jeder möchte gerne Triumphe erleben. Doch die Bibel warnt teilweise sogar davor. Das Problem ist aber nicht der Triumph an sich, sondern wie wir damit umgehen.
Wie sollte ein Christ leben?
Was macht das Leben eines Christen aus? C.S. Lewis schrieb das Buch «Pardon, ich bin Christ» bereits in den 1940er Jahren, doch seine Tipps darin sind auch fast 80 Jahre später noch extrem aktuell.
Mitgefühl und Mitleid
Zwei Menschen sehen einen dritten, der leidet. Der eine bleibt distanziert, der andere ist betroffen und will helfen. Die Fähigkeit mitzufühlen macht hier den Unterschied.
«Eine Heldin unserer Zeit!»
Die Kämpfe in Syrien sind weniger geworden. Der Krieg gilt in diesen Tagen als nahezu beendet. Nun beginnt der schwierige Wiederaufbau. Schwester Annie berichtet, wie Christen wertvollen Wiederaufbau leisten und dadurch ihre Mitmenschen berühren.
Vom Banker zum Verschenker
Mitten in Salzburg verteilt Max Luger regelmässig Geld. Jeder, der etwas braucht, kann zu ihm kommen. Für viele Menschen ist der grossherzige Christ ihre letzte Rettung...
Lügen, die wir glauben #4
In einer leistungsorientierten Gesellschaft sind wir herausgefordert, an Gottes Gnade festzuhalten. Anzunehmen, Gott sei unsere Arbeit egal oder er könnte sogar gegen Leistung sein, ist jedoch ein grosser Trugschluss.
Wie Josephs Knochen
Wenn wir im Glauben auf Gottes Aufforderungen reagieren, kann unser Einfluss ungeahnte Dimensionen annehmen.
Minderwertigkeitsgefühle
Jeder kennt das Gefühl, etwas nicht geschafft zu haben. Doch für manche Menschen ist es lebensbestimmend. Permanent haben sie den Eindruck, dass sie viel schlechter und unfähiger sind, als ihre Umgebung es wahrnimmt. Sie halten sich für Hochstapler.

Anzeige

RATGEBER

Zwischen jetzt und Ewigkeit Das Leben leben mit Blick auf den Tod
Der Tod ist schrecklich endgültig. Deshalb begegnen ihm etliche mit Galgenhumor. Die meisten...

Anzeige