Speakerinnen-Plattform

Frauen eine grössere Stimme geben

Zoom
Webseite der Speakerinnen-Plattform (Bild: Screenshot Speakerinnen-Plattform)
Der im Februar 2021 gegründete Verein LeadNow e.V. bringt nun eine Online-Plattform auf den Markt, auf der sich erstmalig christliche Sprecherinnen aus dem deutschsprachigen Raum kostenfrei anmelden können, um ihre Gaben für Events anzubieten.

Immer wieder wird in Gesprächen deutlich, dass es viele begabte Frauen gibt, aber sie oft nur auf lokaler Ebene bekannt sind. Ebenso erzählten Veranstaltende immer wieder, dass sie keine Frauen für ihre Bühne finden konnten. Die neue Plattform möchte nun genau an diesem Bedürfnis für Frauen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich ansetzen.

Keine Altersbegrenzung

Zoom
Evi Rodemann
Die Initiatorin Evi Rodemann (auch Erste Vorsitzende von LeadNow) hatte diese Idee schon mehrere Jahre auf dem Herzen und nachdem sie die englische Plattform Project 3:28 kennenlernte, wurde deutlich, dass dieses Model gut umsetzbar wäre für den deutschsprachigen Bereich.

Speakerinnen (dieser Name wurde besonders von den unter Vierzigjährigen gewünscht) können aus einem Pool von fünfzig Themen ihre Schwerpunkte anklicken und auf ihre Erfahrungen hinweisen. Auch Frauen, die erst ihre Speakerinnen-Reise starten möchten, dürfen sich anmelden. Es gibt bewusst keine Altersbegrenzung, da auf dieser Plattform Frauen jeden Alters herzlich willkommen sind. LeadNow übernimmt keine Verantwortung für die Qualität der Speakerinnen, erhofft sich aber, dass diese neue Plattform dazu dient, Frauen mehr Raum zur Entfaltung zu geben.

Mindestens 200 bis 300 Speakerinnen

Der Wunsch besteht, mindestens 200 bis 300 Speakerinnen aus unterschiedlichen Konfessionen hier abbilden zu können. Nun erfolgt der Launch, nachdem die ersten Frauen diese Plattform getestet und über siebzig Frauen sich schon begeistert angemeldet haben.

Veranstaltende sind nun ebenso eingeladen, sich zu registrieren, um nach möglichen Speakerinnen für Vorträge, Predigten, Workshops und Moderationen zu suchen. Mit der Bitte um Registrierung sollen die angemeldeten Speakerinnen in einem geschützten Raum gesucht und kontaktiert werden können.

Die technische Umsetzung übernahm David Bunce, ein englischer Pastor in Österreich, der auch schon die englische Datenbank erstellt hatte.

Spende einer Einzelperson

Das Projekt wurde durch eine grosszügige Spende einer Einzelperson realisiert. Rodemann sagt dazu: «Mein Vater hat sieben Töchter und ihm war es immer ein grosses Anliegen, dass wir das tun, was Gott jeder von uns anvertraut hat. Wenn dazu das Reden auf Bühnen gehört, feiert er es ebenso. Deshalb übernahm er die Kosten für dieses Projekt, um seine Töchter so wie viele andere Frauen zu ermutigen.»

Über LeadNow

Das Hauptanliegen von LeadNow ist es, junge Leiterinnen und Leiter in Europa zu ermutigen, auszurüsten und zu vernetzen, so dass das Reich Gottes und die Kirche gestärkt werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit verschiedenen Jugend- und Missionswerken in Europa und nationalen gemeindlichen Netzwerken.

Zur Webseite:
Speakerinnenplattform

Zum Thema:
Leiten auf Weiblich: Chancen und Herausforderungen für Frauen in Leiterschaft
Livenet-Talk: Authentischer Austausch von Frauen in Leiterschaft
Moderatorin Doro Plutte: Körperhaltung, Werte, Glaube – alles hängt zusammen

Datum: 06.09.2021
Quelle: LeadNow

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Zur Ruhe kommen Raus aus dem Hamsterrad!
Wer kennt es nicht: das Gefühl, in einem Hamsterrad zu laufen. Das Leben wird bestimmt von...