Lebensgrosse Statue im Kapitol

Was Sie über Billy Graham wissen müssen

Billy Graham, der wohl bekannteste Pastor des letzten Jahrtausends, erhält im US-apitol eine lebensgrosse Statue. Er ersetzt damit das Standbild eines Rassisten. Billy Graham setzte sich bereits früh für die Gleichheit der Menschen ein.

Zoom
Billy Graham (Bild: billygraham.org)
Eine lebensgrosse Statue von Pastor Billy Graham wird im nächsten Jahr in der Statuary Hall des US-Kapitols aufgestellt. Der 2018 verstorbene Graham gehört damit bald zu den 100 Prominenten, die mit einer Statue im US-Kapitol geehrt wurden – zwei aus jedem Bundesstaat. Graham, der aus North Carolina stammt und auf einem Milchviehbetrieb in Charlotte geboren wurde, wird den Platz von Charles Aycock (1859-1912), einem ehemaligen Gouverneur, einnehmen.

Graham ersetzt Rassisten

Zoom
US-Kapitol in Washington D.C. (Bild: Wikipedia)
Aycock war einer der Drahtzieher der Rassenunruhen und des Staatsstreichs von Wilmington, North Carolina, im Jahr 1898. Dabei wurde eine aus schwarzen Amerikanern zusammengesetzte Lokalregierung gestürzt und durch weisse Beamte ersetzt.

Die andere Statue von North Carolina ist die von Zebulon Vance (1830-1894), einem ehemaligen Gouverneur und US-Senator. Bereits vor den «Black Lives Matter»-Protesten fand die Installation einer Statue von Graham breite Unterstützung.

Der ehemalige Senator des Bundesstaates North Carolina, Dan Soucek, drängte noch zu Grahams Lebzeiten im Jahr 2015 auf die neue Statue.

«Gott die Ehre geben»

Dan Soucek sprach schon damals über die sechs Jahrzehnte, in denen Graham in der Gallup-Liste der am meisten bewunderten Menschen unter den ersten zehn stand.

Sein Sohn Franklin Graham sagt, die Statue sei nicht etwas, auf das sein Vater gedrängt hätte. «Mein Vater würde sich sehr freuen, wenn die Menschen so an ihn dächten. Aber er würde wollen, dass die Menschen Gott die Ehre geben und nicht sich selbst.»

20 starke Graham-Statements

Billy Graham lieferte zahlreiche pointierte Aussagen – 20 davon hat Livenet zusammengetragen:

1.    «Egal, wer du bist oder was bisher dein Leben war, der Rest deines Lebens könnte anders sein. Mit Gottes Hilfe kannst du von vorne beginnen.»

2.    «Gott ist unveränderlich in seiner Liebe. Er liebt dich Er hat einen Plan für dein Leben. Lassen Sie sich von den Schlagzeilen der Zeitungen nicht erschrecken. Gott ist immer noch der Souverän, er ist immer noch auf dem Thron.»

3.    «Wenn du den perfekten Plan, den Gott für dein Leben hat, haben willst, musst du den Weg von Golgatha nehmen, um es zu bekommen.»

4.    «Gott hat uns zwei Hände gegeben – eine zum Empfangen und eine andere zum Geben. Wir sind nicht Zisternen die horten, sondern Kanäle, die zum Teilen gemacht wurden.»

5.    «Gebet ist die spirituelle Kommunikation zwischen Mensch und Gott, eine Beziehung in zwei Richtungen, in der der Mensch nicht nur zu Gott sprechen, sondern auch auf ihn hören muss. Das Gebet zu Gott ist wie das Gespräch eines Kindes mit seinem Vater. Es ist natürlich für das Kind, seinen Vater um die Dinge zu bitten, die er braucht.»

6.    «Predigen ist die Kunst, Menschen zum Guten zu verführen.»

7.    «Wir müssen uns vor dem Sprechen drei Fragen stellen: Stimmt es? Ist es gut? Verherrlicht es Christus?»

8.    «Wenn der Wohlstand verloren geht, ist nichts verloren. Wenn die Gesundheit verloren geht, ist etwas verloren. Wenn der Charakter verloren geht, ist alles verloren.»

9.    «Es sind drei Leute in dir. Einer ist die Person, die du denkst, dass du bist. Der andere ist, was andere denken, dass du bist. Das Letzte ist die Person, von der Gott weiss, dass du bist und dass du durch Christus sein kannst.»

10. «Warum sollen wir uns damit begnügen, Kopien zu sein, wenn Gott uns als Original in die Welt gesetzt hat?»

11. «Wenn den Eltern der feste Boden unter den Füssen fehlt, wie können dann die Kinder sicher stehen?»

12. «Bete um ein dickes Fell und ein weiches Herz.»

13. «Gott wird niemals jemanden in die Hölle schicken. Wenn der Mensch in die Hölle kommt, geht er freiwillig.»

14. «Heisse Köpfe und kalte Herzen haben noch nie etwas gelöst.»

15. «Wenn wir mehr Hölle in der Kanzel hätten, hätten wir weniger Hölle in der Kirchenbank.»

16. «Es ist nichts falsch daran, dass Menschen Reichtümer besitzen; falsch wird es, wenn Reichtümer Menschen besitzen.»

17. «Das vielleicht grösste psychologische, spirituelle und medizinische Bedürfnis, das jeder Mensch hat, ist das Bedürfnis nach Hoffnung.»

18. «Wer in einem christlichen Land geboren ist, ist genau so wenig Christ, wie ein Kind, das in der Garage geboren wird, ein Auto ist.»

19. «In dem Moment, in dem wir unseren letzten Atemzug auf der Erde nehmen, nehmen wir den ersten Atemzug im Himmel.»

20. «Mein Zuhause ist im Himmel. Ich reise nur durch diese Welt.»

Zum Thema:
Den Glauben von Billy Graham kennenlernen
In schwarz-weiss: Das würde Billy Graham heute zu «Black Lives Matter» sagen
Zum Tod des grossen Predigers: 50 Statements von Billy Graham
Seine ausserordentliche Reise: Billy-Graham-Dokumentarfilm jetzt bei Netflix zu sehen

Datum: 14.08.2020
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Baptist Press

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Weniger allein sein Wie man Freunde findet und behält
Echte Freunde zu finden, ist gar nicht so leicht. Gerade wenn man frisch umgezogen ist oder in...