«Um Gottes Macht zu erfassen»

Hollywood-Schauspielerin rät zu griechisch

Die Hollywood-Schauspielerin Kathy Lee Gifford ermutigt Christen, griechische und hebräische Bibelübersetzungen zu studieren, um Gottes Macht zu erfassen.

Zoom
Kathie Lee Gifford
Die mit dem Emmy Award ausgezeichnete Schauspielerin und TV-Moderatorin Kathie Lee Gifford sagt, dass es wichtig sei, Gottes Wort in seiner Tiefe zu kennen und es in seiner ganzen Kraft auszuschöpfen.

Sie selbst habe vieles in der Bibel entdeckt. Sie bezeichnet das Studium der griechischen und hebräischen Originalübersetzungen und sowie den Besuch der biblischen Stätten in Israel als «lebensverändernd», sie habe viel dabei gelernt.

Macht Gottes ausbrechen lassen

Sie fügte weiter hinzu: «Ich glaube, wenn wir anfangen, die Bibel tatsächlich zu zitieren, sie richtig zu lernen, dann können wir sie auch richtig anwenden. Stellen Sie sich die Macht vor, die in unserem Leben ausbrechen wird, weil wir das tun, was Gott gesagt hat. Sagen wir die Wahrheit im Geiste der Liebe?»

Gifford führte kürzlich Regie des «modernen Oratoriums» mit dem Titel «The God Who Sees» («Der Gott, der sieht»), das in Israel gedreht wurde.

Bei der Verleihung der «The Movieguide Awards» verriet sie, dass sie drei weitere Oratorien in Arbeit hat. «Eines davon heisst 'The God of the How and When' ('Der Gott des Wie und Wann'), das ich zusammen mit meinem Freund Brett James und Sal Oliveri geschrieben habe. Dann kommt 'The God of His Word' ('Der Gott seines Wortes'), das ich zusammen mit meinem Freund David Pomerance schrieb, Danny Gokey wird die Hauptrolle spielen. Und das vierte dauert eine halbe Stunde und heisst: 'The God of the Other Side.' ('Der Gott der anderen Seite').»

«Ich lernte Jesus im Kino kennen»

Kathie Lee Gifford berichtete, dass das Evangelium sie selbst einst durch einen Film erreicht hatte. Dies durch einen Streifen von Billy Graham, als sie eine Jugendliche war. Sie selbst möchte die Medien nutzen, um andere zu erreichen.

«Ich lernte Jesus in einem Kino kennen, weil Billy Graham einen Film mit dem Titel 'The Restless Ones' produziert hatte. Er dachte an Menschen, die in ein Kino gehen, aber niemals die Bibel lesen oder in eine Gemeinde gehen würden. Aber sie würden in ein Kino gehen.» Billy Graham habe wohl nicht gedacht, «dass ein kleines zwölfjähriges jüdisches Mädchen eines Nachts im Kino sitzen würde, und jetzt produziere ich Filme. Nur Gott kann so etwas bewirken.»

Zum Thema:
Kathie Lee Gifford: «Mein Herz schlägt - ich habe eine Bestimmung»
«Lied soll Hoffnung bringen»: Kathie Lee Giffords Mann sah Jesus, bevor er starb
Schauspielerin Kathie Lee Giffordf: «Gott sprach durch einen Kinofilm zu mir»

Datum: 31.01.2020
Autor: Jeannie Law / Daniel Gerber
Quelle: Christian Post / Übersetzung: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Veränderungen meistern Wie man auch mit Nachwuchs glücklich verheiratet bleibt
Viele Paare wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind, um ihr Glück perfekt zu machen. Doch dann...