Ein verschleierter Segen

Und wenn Gott die Gebete nicht erhört?

Die Evangelistin und Autorin Anne Graham Lotz kämpft gegen den Krebs. Dennoch hält sie an Gott fest und erklärt: «Krebs kann ein verschleierter Segen sein.»

Zoom
Anne Graham Lotz
Die Diagnose Brustkrebs traf Anne Graham Lotz völlig unvorbereitet, wie dies bei einer solchen Nachricht immer der Fall ist. Die Tochter des weltweit bekannten, kürzlich verstorbenen Evangelisten Billy Graham schrieb Mitte September auf den Sozialen Medien, dass die Operation im Zusammenhang mit der Diagnose gut verlief. «Scheinbar wurde der Krebs aufgehalten und die Lymphknoten sind frei. Gott sei Dank!», schrieb Lotz dazu und bedankte sich für alle Gebete.

Plötzlich der Rückschlag

Zoom
Anne Graham Lotz nach ihrer OP im September
Sie berichtete davon, wie sie «voller Frieden, Freude und Erwartung» sei und wie sehr sie es liebe, ihrem Hirten (Jesus) zu folgen.

Doch dann kam der Rückschlag: Vor wenigen Tagen erhielt Anne Graham Lotz, die selbst als Evangelistin tätig ist, den ausführlichen Bericht zur Operation – und es sei nicht das gewesen, wofür sie gebetet habe. Die Lymphknoten seien doch bereits von Krebs befallen, wodurch sie sich wohl oder übel auf eine 18-wöchige Chemotherapie einlassen muss. «Die abenteuerliche Reise durch das finstere Tal wird länger dauern als zuvor angenommen.»

Vertrauen, dass Gott weiss, was er tut

Am schwierigsten sei für sie in dieser Situation, alle Termine, Ansprachen und Konferenzen abzusagen. Sie hätte beinahe gehört, wie Gottes Gartenschere ihr Leben stutzt… Und dennoch hält die mittlerweile 70-Jährige an Gott fest, auch wenn sie seine Pläne nicht versteht. «Ich vertraue darauf, dass der Gärtner genau weiss, was er da tut. Und ich warte stärker denn je, dass ich viel ewige Frucht tragen werde – zu seiner Ehre.»

Diese Krankheit könne sie daran nicht hindern, daran festzuhalten, betont Anne Graham Lotz. Krebs könne sogar ein verschleierter Segen sein, schreibt sie. «Krebs kann die Vorbereitung darauf sein, viel ewige Frucht zu tragen. Krebs kann die Vitrine für Gottes Ehre sein.»

Zum Thema:
Warten auf Chloe: Wenn Gott ein Versprechen macht und es einfach nicht einlöst…
Im Warteraum des Lebens: Gottes perfektes Timing
Alexandra Blaser: Wenn Gott Wünsche offenlässt

Datum: 10.10.2018
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Alles unter einem Hut? Selbst bestimmen, was zu tun und zu lassen ist
Kinder, Karriere, Ehe, ein aufregendes Privatleben und soziales Engagement... Das alles sollte man...