Justin Bieber auf neuem Album

«… aber Gott bleibt immer derselbe»

17 Songs umfasst das neue Album des Kanadiers Justin Bieber (25), es ist gespickt mit Bezügen zum christlichen Glauben. Das Titelstück «Changes» endet mit den Worten: «Menschen ändern sich, die Umstände ändern sich, aber Gott bleibt immer derselbe.»

Zoom
Justin Bieber (Bild: Instagram)
Kurz vor der Veröffentlichung seines ersten Albums seit fünf Jahren schrieb Justin Bieber ein «Thank you Jesus» auf seinem Instagram-Kanal. Weiter konnten seine 128 Millionen Follower lesen: «Danke, Jesus, für deine Vergebung. Danke, Jesus, dass du mich gefunden hast, als ich verloren war. Danke, dass du mich vom Tod zum Leben gebracht hast! Danke, dass ich einst blind war, aber jetzt sehend bin! Danke, dass du dein Leben am Kreuz aufgegeben hast, damit ich ewiges Leben haben kann!»

Unter anderem hielt er weiter fest: «Danke, dass ich vor den verborgenen Fallen meines Feindes geschützt bin! Ich fühle mich geehrt, dir alle Tage meines Lebens zu dienen!»

Drogensucht überwunden

Viele der Lieder auf seinem Album weisen auf seinen Glauben hin. Der Titeltrack «Changes» findet beispielsweise ein abruptes Ende mit den gesprochenen Worten: «Menschen ändern sich, die Umstände ändern sich, aber Gott bleibt immer derselbe.»

In seiner Youtube-Doku-Serie «Seasons» sprach Bieber früher im Jahr offen darüber, wie sein Glaube ihm geholfen habe, seine Drogenabhängigkeit zu überwinden: «Meine Sicherheitsleute kamen nachts in den Raum, um meinen Puls zu kontrollieren.» Die Lage sei beängstigend geworden. «Ich wachte morgens auf und das erste, was ich tat, war, Pillen zu schlucken und einen Joint zu rauchen.»

Verzweifelt bat er Gott um Hilfe: «Gott, wenn du echt bist, hilf mir, mit diesen Pillen und diesem Zeug aufzuhören. Wenn du das tust, werde ich den Rest der Arbeit erledigen.» Der Ausstieg gelang.

«Du bist immer gut»

Zoom
Justin Bieber mit seiner Frau Hailey
In einem anderen Post dankt Justin Bieber für Gottes Gnade und dafür, dass er geistlich wachsen darf und durch alles hindurch geliebt wird: «Egal, was im Leben passiert, ich weiss, dass du immer gut bist und deine Liebe zu mir sich nie ändert, gleich was ich tue! Du hast mich geliebt, bevor ich etwas getan habe, um es zu verdienen und dafür sage ich DANKE JESUS!»

Anfang dieses Monats sagte seine Frau Hailey, dass der Glaube sie als Paar stark macht. Etliche der Lieder auf dem neuen Album hat Justin auch für sie geschrieben.

Bieber ermutigt, nach vorn zu schauen

Der Sänger sagt, dass er mit seinem Song «Changes» anderen helfen will zu erkennen, dass auch sie sich ändern können. Viele Menschen würden leiden, «deshalb möchte ich sagen, dass sie nicht allein sind».

Durch Songs wie diesen, sowie durch seine «Seasons»-Serie will er andere ermutigen: «Ich hoffe, dass viele Menschen dies sehen und ihre Hindernisse überwinden! Gott hat grosse Pläne für jeden einzelnen.»

Durch seine Vergangenheit, seine Fehler und die Dinge, die er durchgemacht hat, «glaube ich, dass ich genau da bin, wo Gott mich haben will». Es gehe nicht um ihn selbst, sagt der Kanadier, «es geht darum, jemandem zu helfen, der etwas durchmacht und darüber sprechen möchte».

Oft auf den Glauben hingewiesen

Seine wachsende Follower-Base hat Justin Bieber mehrfach auf den christlichen Glauben hingewiesen. Zu Beginn seiner Karriere kämpfte er mit dem Druck des Ruhms und sorgte verschiedentlich für Negativ-Schlagzeilen.

Nachdem er sich klar zum christlichen Glauben hinwandte, änderte sich vieles in seinem Leben. Zu seinen früheren öffentlichen Glaubensbekundungen gehörten Aussagen wie: «Jesus hat mein Leben verändert.»

«Es geht nicht um einen Hasen»

Unter anderem hielt der Musiker einmal fest: «Bei Ostern geht es nicht um einen Hasen. Es ist eine Erinnerung daran, dass Jesus am Kreuz für meine Sünden gestorben ist. Er ist von den Toten auferstanden und hat den Tod besiegt. Ich glaube, dass das geschehen ist und das verändert alles. Ich bin frei von Gebundenheit und Scham. Ich bin ein Kind des höchsten Gottes und er liebt mich.»

Ein andermal betonte Justin Bieber: «Satan hat keine Macht, wenn du den lebendigen Gott kennst.» Und weiter: «Ich will so leben wie Jesus. (...) Jesus zeigte, wie man Menschen liebt und wie man gnädig und freundlich ist.» Das geht nun auch aus seinem neuen Album hervor.

Justin Bieber's Video «Changes»

Zum Thema:
Den kennenlernen, an den Justin Bieber glaubt
Justin Bieber an Gedenkkonzert: «Gott liebt dich und er ist da für dich»
Ungewöhnliches Bekenntnis: Justin Bieber mit Kreuz-Tattoo im Gesicht
Popstar Justin Bieber: Mein Weg zurück zu Gott

Datum: 22.02.2020
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Faithwire / Christian Today / BCN / CBN / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...