Man kann nicht hoffen, die Welt zum Besseren zu wenden, wenn sich der Einzelne nicht zum Besseren wendet. Dazu sollte jeder von uns an seiner eigenen Vollkommung arbeiten und sich dessen bewusst werden, dass er die persönliche Verantwortung trägt, was in dieser Welt geschieht, und dass es die direkte Pflicht eines jeden ist, sich dort nützlich zu machen, wo er sich am nützlichsten machen kann.
Marie Curie
Es bedeutet rapiden, inneren Niedergang, inneres Ersterben, wenn ein Kind Gottes nicht mehr die praktische Reinigung sucht.
Christa von Viebahn
Ich darf sagen, dass uns das Kreuz Christi in Wirklichkeit nie etwas bedeutet hat, wenn es uns nicht den Atem raubt und die größte Dimension in unserem Leben erhält.
Harold St. John
Es braucht im Leben oft härteste Not und Todesgefahr, es braucht oft einen sehr tiefen Brunnen, bis man die Sterne die himmlischen Wahrheiten wirklich sieht! Das ist oft der Zweck von tiefen Brunnen und anderen Trübsalen: Je tiefer der Brunnen, desto heller leuchten Gottes Sterne am Himmel!
Arthur Ernest Wilder-Smith
Wissen alleine vermag uns nicht zu überzeugen, nicht emotional zu bewegen. Wissen allein ist kalt. Um verinnerlicht zu werden, muss Wissen – erst recht wissenschaftlich fundiertes Wissen – in warmen Glauben umgemodelt werden.
Basler Professor und Ägyptologe Antonio Loprieno
Einander zu danken, bringt Erneuerung in die Ehe.
Gordon McDonald
Reue und Buße haben damit zu tun, dass jemand seine Sünde erkennt und von ihr loskommen möchte.
Ellen G. White
Die liebevollsten Taten sind die verborgenen. Sie genügen sich selbst.
Gudrun Zydek
Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl S. Buck
Die Zugehörigkeit zu einer Kirche ist ein entscheidendes Element, um ein gutes, glückliches und gesundes Leben zu führen.
Timothy P. Carney

Werbung

ERLEBT

Hätten Sie's gewusst?: Das tut Mark Wahlberg nach dem Aufstehen zuerst
Schauspieler Mark Wahlberg sagt: «Der Glaube ist das Wichtigste. Mit ihm beginne ich jeden Tag....

Werbung

Publireportage

«Heute ist für mich Realität, wovon ich als Teenager nur geträumt habe: Ich erlebe Gottes Kraft in meinem Alltag!»
In einem christlichen Elternhaus aufzuwachsen war für mich ein grosses Privileg. Dafür bin ich noch heute dankbar. Somit war es für mich normal als Jugendlicher in die Jungschar zu gehen oder am Sonntag einen Gottesdienst zu besuchen. In meiner ...

HEUTE

Am Valentinstag feiert man die Liebe. Doch was braucht es damit eine Beziehung tragfähig ist...