Sie war Lobpreis-Leiterin
Die Britin Naomi Scott (24) wird 2019 gleich in zwei Block-Bustern zu sehen sein: in «Aladdin» und  «Charlie’s Angels». Die Disney-Prinzessin setzte sich bereits für verfolgte Christen ein und stand früher als Worship-Leiterin auf der Bühne.
Zehn Tipps
Die Bibel fordert uns auf: «Unsere Liebe darf sich nicht in Worten und schönen Reden erschöpfen; sie muss sich durch unser Tun als echt und wahr erweisen.» Ich glaube, dass sich das auch auf unsere Liebe zu Jesus bezieht. Wie geht das ganz praktisch?
Durch desillusionierte Iraner
Iranische Flüchtlinge in der Türkei konvertieren vom Islam zum Christentum in einer solchen Zahl, dass die lokalen Gemeinden mit der Nachfrage nicht Schritt halten können.
Studie in Grossbritannien
Zweitausend Briten im Alter zwischen 21 und 38 Jahren wurden von einer Buchungsseite für eine Studie befragt. 39 Prozent der Befragten konnten das in der Krippe geborene Kind nicht benennen. Ein paar Gedanken zum baldigen «Dreikönigstag».
Vier Millionen
Bis Ende 2018 dürfte Israel von der Rekordzahl von vier Millionen Touristen besucht worden sein. Das entspricht einem Anstieg von 13 Prozent innerhalb eines Jahres.
Giroud über Christus
Olivier Giroud (31) ist einer der erfolgreichsten Stürmer der französischen Nationalmannschaft. Der Chelsea-Stürmer setzt sein Vertrauen auf Jesus Christus. Er erklärte beispielsweise: «Ein Moment mit Jesus gibt dir ein Lächeln für den ganzen Tag.»
Glanzzeit für Familien
Es gibt Familien in Belastungssituationen und andererseits qualifizierte Frauen, die Zeit in Familien investieren möchten. Die Vermittlungsstelle Glanzzeit will diese Seiten zusammenbringen und damit die Familie als Kern der Gesellschaft stärken.
Staatliche Wahlmanipulation
An den Urnen im indischen 73-Millionen-Bundesstaat Madhya Pradesh wurden Hunderte von Christen überrascht: Ihre Namen waren von den Wählerlisten gestrichen worden. Jetzt erwägen empörte Christen die Einleitung einer offiziellen Untersuchung.
Seelsorge im Gefängnis
Gefängnisseelsorger Pfarrer Peter Solenthaler aus Herisau erlebt das Gefängnis als einen Ort, an dem es sich lohnt zu wirken. Dabei macht er sich aber immer bewusst, dass sein Auftrag begrenzt ist.
Lügenpresse?
Hans Leyendecker ist Journalist und aktuell Kirchentagspräsident. In einem Interview mit dem Kölner Domradio behauptet er, dass der Journalismus in einer ethischen Krise stecke. Oft werde die Grenze zwischen Fiktion und Realität überschritten.

Anzeige

Anzeige