Für medizinische Anwendungen
Die japanische Regierung hat ein erstes Experiment erlaubt, bei dem Lebewesen als eine Mischung aus Mensch und Tier geboren werden dürfen.
Durch Träume und Fernsehen
Das flächenmässig grösste Land Afrikas, Algerien, ist die Heimat einer wachsenden Anzahl Christen. Im Staat, der soeben den Afrika Cup gewann, finden viele Menschen durch Träume und TV-Sendungen zu Jesus.
100 Jahre Gebet
Als Carol Nordmans Vater alt wird, gibt er seine ablehnende Haltung gegen den Glauben auf und findet zu Jesus. Irgendwann fragt sich die US-Missionarin, wie sie selbst eigentlich zum Glauben gefunden hat. Dabei entdeckt sie Erstaunliches.
Wie ist Jesus?
Jesus zog Menschen an, weil er Kranke heilte, Trostlosen Freude schenkte und eine Hoffnung verbreitete, die den Menschen fehlte. Wenn wir Christen Jesus ein wenig ähnlicher wären, wären wohl auch heute noch mehr Menschen am Glauben interessiert.
Eigene Polizei und Zeitung
Das «Redemption Camp» in Nigerias Hauptstadt Lagos ist wahrscheinlich die grösste Kirchenstadt der Welt. Die Süddeutsche Zeitung stellt die Arbeit der wachsenden Pfingstkirche vor. Redakteur Bernd Dörries sieht Entwicklungen aber auch kritisch.
Nach Mord im Frankfurter Bahnhof
Es sind krasse Umstände: Ein scheinbar völlig sinnloser Mord, an einem zufälligen Opfer und es trifft einen achtjährigen Jungen. Die Folge: Viele Menschen haben jetzt Angst an den Gleisen.
Ex-Atheist Lecrae
In einem Instagram-Post berichtet Lecrae davon, dass er früher Atheist war. Einst konsumierte er Drogen und sympathisierte mit dem Gang-Leben, dem sich mehrere Verwandte hingaben. Heute ermutigt er die Menschen, sich voll und ganz Gott anzuvertrauen.
Vor allem dank Einwanderer
Von allen christlichen Gruppen sind die Evangelischen unter den Ausländern in Italien als einzige deutlich gewachsen. Im letzten Jahr haben sie fast um 40 Prozent zugenommen.
Er lässt Archäologen kribbeln
Bei Grabungen in Silo wurde unter anderem ein 3'000 Jahre alter Skarabäus aus Ägypten entdeckt. Ein Teil von einem antiken Altar aus der Eisenzeit wurde ebenfalls zutage befördert. Er gilt als weiterer Beleg für die Zeit der Stiftshütte.
Nationaler Gebetstag 2019
Rund 3'000 Christen aus allen Teilen der Schweiz waren beim Nationalen Gebetstag 2019 dabei. Im Geissenschachen in Brugg (AG) sangen und beteten die Teilnehmer. Unter ihnen waren auch viele junge Menschen und Mirganten.

Anzeige

Anzeige