Ein Vorbild für uns alle
Gilles Yapi ist zurück. «Gott hat mich geheilt», sagte der FC Zürich-Star erst vor kurzem zu Livenet. Nun hat er sein Comeback gegeben. Im gegnerischen Team stand jener Spieler, der mit einem brutalen Foul beinahe seine Karriere beendet hätte.
Kovacic gehört Jesus
«Ich habe kein Problem damit, einzuräumen, dass mein Glaube mir Kraft gibt», erklärt der junge kroatische Fussball-Star Mateo Kovacic. Oft trägt er ein T-Shirt, auf dem steht: «I belong to Jesus» oder auf Deutsch: «Ich gehöre Jesus».
Religion und Sport
Fussball ist mehr als eine Sportart. Fussball ist für viele eine Religion. Eine Ausstellung in Basel zeigte eindrücklich, wie weit diese Begeisterung gehen kann. Gleichzeitig suchte sie nach den Gründen. Was macht Fussball zur Ersatzreligion?
Erste Parade für Frauen-Sportteam
Erstmals wurde für ein Frauensportteam in New York eine öffentliche Parade abgehalten. Dies, weil die Fussballerinnen den WM-Titel in Kanada errungen hatten.
Ciriaco Sforza im «Blick»:
Ciriaco Sforza hat bei seinem ersten Auftritt als Thun-Trainer Einblick in sein Seelenleben gewährt. Er sprach von der Krise nach dem Rauswurf bei GC und wie sie ihn zu einem anderen Menschen gemacht habe. Auch Gott hat eine wichtige Rolle gespielt.
Fussball
Erstmals in der Geschichte des schiitisch-dominierten Iran wird die Fussball-Nationalmannschaft von einem Spieler geführt, der stolz auf seine christlichen Wurzeln ist. Vor kurzem wurde Andranik «Ando» Teymourian (32) zum Captain ernannt.
Neymar: «100% Jesus»
Mit seinem Treffer zum 3:1 sichert Neymar dem FC Barcelona den Sieg im Champions-Leauge-Finale gegen Juventus. Doch beim Jubel nach dem Triumph folgt nicht ein Loblied auf die «Ich AG» sondern die Botschaft per Stirnband mit «100% Jesus».
Yabos grosses Fairplay
Karlsruhe-Star Reinhold Yabo wird im Strafraum hart gebremst. Doch er sucht den Penalty nicht, auch wenn das im Aufstiegskampf Gold wert gewesen wäre. Yabo predigt manchmal in einer Freikirche – und lebt auch auf dem Platz, was er predigt.
Zwei Tore, ein Gott
Carlos Bacca führte den spanischen FC Sevilla zum Titel in der Europa League. Seine beiden massgebenden Tore widmete der Kolumbianer Gott. In seiner Sternstunde denkt er an den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Messi statt Messe
Der Fussball übernahm zahlreiche Werte, die der Glaube früher innehatte, berichten die Kuratorinnen der Ausstellung «Fussball – Glaube. Liebe. Hoffnung.» des Historischen Museums Basel. Messi statt Messe.

Anzeige

Anzeige