«Furcht ist nicht willkommen»

Justin Bieber leitete erstmals Gemeinde-Worship

Zoom
Justin Biber (Bild: Instagram)
Justin Bieber leitete kürzlich ein Worship-Set in der Kirche seines besten Freundes Judah Smith. Während des Sets bedankte sich Bieber bei Jesus für das Geschenk des Lebens und seine Gegenwart, aber auch für das Geschenk der Musik.

Justin Bieber tat sich mit Chandler Moore von Maverick City Music für das Set in der Churchome zusammen, die in Kirkland im Bundesstaat Washington liegt.

Die beiden spielten Jesus Culture's «How He Loves» und Maverick's eigenen Song «Jireh» und «Where Do I Fit In», der von Bieber's kürzlich veröffentlichter Gospel EP «Freedom» stammt.

«Deine Gegenwart verändert alles... Du hast uns mit einem Plan und einem Ziel entworfen», sagte Bieber. Er betete auch für die Menschen in der Gemeinde: «Wir beten, dass dein Friede jetzt diesen Raum füllt.»

Frieden über Menschen ausgesprochen

«Ich spreche Frieden aus für jeden einzelnen Menschen in diesem Raum. Jeden Aufruhr, dem ihr gegenübersteht, binde ich im Namen Jesu. Furcht ist hier nicht willkommen. Scham ist hier nicht willkommen.»

Aber er betete auch für sich selbst, dass Gott ihn gebrauche, um die Welt zu verändern, trotz seiner «Gebrochenheit, Schmerz und Kampf». Und um «den Menschen zu helfen».

Bieber ist Mitglied der Churchome und seit Jahren mit Smith befreundet. Letztes Jahr hat Smith Bieber und seine Frau Hailey in einem See getauft und er hat kürzlich eine Predigt auf der Instagramseite des Popstars livegestreamt.

Der Pastor hatte auch einen Auftritt in Biebers aktueller YouTube-Dokumentation «Next Chapter», wo er eine Eheberatung mit ihm und Hailey leitete.

Zum Thema:
Justin Bieber an Gedenkkonzert: «Gott liebt dich und er ist da für dich»
Justin und Hailey Bieber getauft: «Einer der speziellsten Momente in unserem Leben»
Justin Bieber auf neuem Album: «… aber Gott bleibt immer derselbe»

Datum: 09.06.2021
Autor: Jennifer Lee / Daniel Gerber
Quelle: Christian Today / Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige