Näherin und Designerin Chinelo Bally
Chinelo Bally stand im Finale der britischen Näh-Talent-Sendung auf «BBC». Früher habe sie keine Schneider-Fähigkeiten gehabt, diese habe sie von Gott erhalten. Die kreative Designerin setzt sie sich gegen Kindsmissbrauch und häusliche Gewalt ein.
Zurück zu Gott
Cybill Shepherd weinte, als sie das Skript zu «Do you believe?» las. Die dreifache Golden-Globe-Gewinnerin sang früher in der Kirche. Jetzt sei sie wieder mit Jesus vereint.
Star-Regisseur Ridley Scott
Sein nächster, grosser Blockbuster ist noch gar nicht auf der Leinwand, und schon denkt Regisseur Ridley Scott an einen nächsten Film mit biblischem Bezug: David. Im Dezember läuft «Exodus: Gods and Kings» im Kino an.
«Happy»-Sänger Pharrell Williams
Mit seinem Gute-Laune-Song «Happy» führte er in 22 Ländern wochenlang die Charts an. Jetzt hat sich der Sänger, Rapper und Produzent Pharrell Williams zu seinem Glauben an Gott geäussert - und dies sehr pointiert.
Schauspielerin Uschi Glas:
Sie gehört zu den bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands. Ihre Berühmtheit nutzt Uschi Glas immer wieder für soziale Projekte. Jetzt hat sie sich auch zu ihren christlichen Wurzeln bekannt. Der Glaube habe ihr im Leben sehr geholfen, sagt sie.
Fussballer zeigt Solidarität
Der brasilianische Fussball-Star Kaka macht sich stark für die «Save-Saeed»-Kampagne. Die Organisation erhofft sich, dass sich noch mehr einflussreiche Personen für den im Iran inhaftierten Pastoren Saeed Abedini einsetzen.
Bald wieder auf der Bühne
Der Musiker Carman war schon länger an Krebs erkrankt. Eine der späten Diagnosen lautete Krebs im Endstadium. Er plant nun sogar wieder eine Tournee.
Punksängerin Nina Hagen
Dass sie jetzt zu Jesus gehört, zeigt Punklady Nina Hagen bei jeder Gelegenheit. Sie scheint angekommen zu sein bei einer Überzeugung. Und die vertritt sie nun seit einigen Jahren auf ihre Art: schrill, bunt und etwas provokant.
Er spielt «Beatles»-Entdecker
Auf der Bühne spielte Andrew Lancel bis vor kurzem den «Beatles»-Entdecker Brian Epstein. «Sehr cool» sei gewesen, dass gleich nebendran eine Kirche stand, in die er sich zum Beten zurückziehen konnte. Lancel steht öffentlich zu seinem Glauben.
Er hatte nur das zweitletzte Wort
Pilot, Karate, Kanzel - Robert Bakke ist auf mehreren Spuren unterwegs. Eine davon war jene als NASCAR-Fahrer. Trotz seinem Vorwärtsdrang sagte er einmal «Nein» zu Gott. Damit hatte er immerhin das zweitletzte Wort.