Als Christ in der DDR
Als Manfred Obst erlebt, dass Gott real und erfahrbar ist, beschliesst er, in seiner eigenen Heimat Missionar zu werden. Keine einfache Sache in der damaligen DDR. Doch trotz Widerstand und Repressalien lässt er sich nicht einschüchtern...
Ein Ausländer in der Schweiz
Mit 16 Jahren zog Alban Morina aus dem Kosovo in die Schweiz. Nach einer schwierigen Zeit lernte er Jesus kennen, der ihn nicht nur heilte, sondern ihm sogar echte Freiheit schenkte.
1968: Gretchen Dutschke
Im April stellte Gretchen Dutschke-Klotz auf der Leipziger Buchmesse ihr Buch «1968: Worauf wir stolz sein dürfen» vor, Mitte Mai war sie als Referentin an der Evangelischen Akademie Tutzingen tätig und dann schon wieder bereit für ein Interview.
Dichter hinter Gittern
Philipp Spitta war ein Theologe und Dichter des 19. Jahrhunderts. Viele seiner Lieder werden immer noch gesungen. Einer der Gründe ist sicher, dass Spitta kein «Schreibtischtäter» war, sondern nah an den Menschen seiner Umgebung dran war.
1968 und Rudi Dutschke
Menschen gehen für ihre Anliegen auf die Strasse und protestieren lauthals für Frieden, gegen Krieg, und Diskriminierung jeglicher Art. Heute und vor 50 Jahren. Doch was haben die damaligen Bewegungen gebracht und was hatte Jesus damit zu tun?
Wer bin ich?
Florian Stucki war unfähig, mit seinen Gefühlen umzugehen. Das brachte ihn in grosse innere Konflikte. Mit der tödlichen Krankheit seiner Mutter brachte Jesus eine Wende in sein Leben.
Ex-Skateboarder Jay Haizlip
Er gehörte zu den Pionieren auf der Skateboard-Rampe und im Pool-Skaten. Doch die Drogensucht führte Jay Haizlip ins Gefängnis und an den Rand des Todes. Heute leitet er eine Gemeinde, die von Ex-Gang-Mitgliedern und -Stripperinnen besucht wird.
Ernst Tanner
Ernst Tanner lebt in Ranflüh im Emmental, hat einen Drescherei- und Bagger-Betrieb, ist Grossrat und vieles mehr. Wer diesem bescheidenen Mann begegnet und seine göttlichen Alltagsgeschichten hört, wird ihn nicht so schnell vergessen.
Heil und Heilung
Seit Jahren führt Andreas Straubhaar evangelistische Veranstaltungen durch. Dabei machen Menschen Erfahrungen mit dem übernatürlichen Wirken Gottes.
Ungeahnte Folgen
Zahnarzt Dr. Roland Eisenring und seine Frau Anna-Marie aus Thun begannen vor 30 Jahren, in ihren Ferien in Zweit- und Drittweltländern Menschen zu behandeln. Aus diesen privaten Ferien-Einsätzen hat sich bis heute Ungeahntes entwickelt.

Anzeige

Anzeige