Kayne West

Der Glaube an Jesus trug ihn durch die Krise

Der Rapper und Mode-Designer Kanye West sagt, dass der Glaube an Jesus Christus ihn durch seine psychischen Probleme getragen habe. Inzwischen lädt Kanye West wöchentlich zu Musik-Gottesdiensten.

Zoom
Kanye West
Kanye West (42) ziert die aktuelle Ausgabe des Magazins «Forbes». Darin gibt er einen Einblick in seinen Leidensweg der letzten drei Jahre. Bei einer Untersuchung im Spital im Jahr 2016 wurde bei ihm eine psychische Krankheit festgestellt, was dazu führte, dass er die damals geplante Tournee absagen musste.

Glaube half ihm aus dem Loch heraus

Auf die Frage, wie er diese schwierige Zeit überstehen konnte, antwortet der Rapper, es sei auf den «radikalen Gehorsam gegenüber Jesus Christus» zurückzuführen. Der Glaube sei auf dem Weg zur Genesung entscheidend gewesen.

Zudem sprach das Magazin mit ihm über sein Schuh-Imperium. Mit seinen «Yeezy»-Sneakers dürfte er im laufenden Jahr laut «Forbes» voraussichtlich 1,5 Milliarden Dollar Jahresumsatz generieren. Auch hier sprach West den Glauben an. Er sei nur durch die Gnade Gottes so gesegnet.

«Jesus Walks»

Schon früher äusserte sich Kanye West positiv über den christlichen Glauben. Ein Reporter des Musiksenders «MTV» fragte den Rapper, Sänger und Mode-Designer einmal, wie er Schönheit definiere. Nach einer kurzen Pause gab der Musiker eine Ein-Wort-Antwort. Diese lautete: «Gott» (Livenet berichtete).

Laut der «Christian Post» sagte er bereits früher, dass seine Kinder nach christlichem Massstab aufwachsen sollen.

Schon vor längerer Zeit produzierte er den Song «Jesus Walks». An diesen Song stellte er selbst den Anspruch, dass er so gut werden sollte, dass die DJs ihn auch dann spielen werden, wenn ihnen der Inhalt eigentlich nicht gefällt.

Er lädt zu Musik-Gottesdiensten

Kanye West lädt seit ein paar Monaten auch zu Sonntags-Musikgottesdiensten ein. Neu finden diese Veranstaltungen jeden Sonntag statt und beinhalten Gospelmusik, aber keine Predigten. Wegen der schnell wachsenden Besucherzahlen musste die Veranstaltung ins Freie verlegt werden.

«Es gibt einen Chor, es ist Gospelmusik», erklärte seine Frau Kardashian West dazu. Und in einem kürzlich mit «Elle» geführten Interview sagte sie, diese Gottesdienste seien vom persönlichen Glauben ihres Mannes inspiriert. «Es geht um das, was er glaubt – Jesus – und es gibt eine christliche Atmosphäre. Aber es gibt keine Predigten. Es ist nur eine sehr geistliche Erfahrung.»

Zum Thema:
Kompromisslose Nachfolge: Christliche Hip-Hopper gewinnen Deutschlands grössten Band-Contest
In der Musikindustrie: Lesbische Rapperin kehrt wegen Satanismus um zu Gott
Grafikerin von Taylor Swift: «Gott hat mir diese Möglichkeit gegeben»

Datum: 19.07.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Christian Post / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige