Schallwerkstadt
Marc Eglès sieht sich als Goldsucher. Er ist verantwortlich für Bewerbungen der Studierenden an der «Schallwerkstadt» (SWS) in Kandern (D), nahe Lörrach. Diese Akademie für christliche Musiker möchte das Potential der Studenten freisetzen.
Janic Müller
Janic Müller, 1,93 Meter, Spielmacher im Basketball, prämierter Thurgauer Schreinerlehrling, Rapper kurz vor dem Durchbruch, sagt heute: «Alles war ein Streben nach nichts.»
«Eurythmics» in der Kirche
Ihr Hit «Sweet Dreams are made of this» ging um die Welt. Jetzt spielt «Eurythmics»-Co-Gründer Dave Stewart in britischen Kirchen. Zusammen mit dem «Churches Conservation Trust» hilft er mit, die kirchliche Kultur um das Pop-Genre zu erweitern.
«Worshiphop»
Der deutsche Rapper Davee erfand den «Worshiphop», mit «Kyrie Eleison» publiziert er nun sein fünftes Studioalbum. Als christlicher Hip-Hopper gelte man eher als Exot, erzählt Davee im Interview mit Livenet.
Jess Clemmons
Die Musik-Karriere der Texanerin Jess Clemmons ist eine Achterbahnfahrt. Der Zugang zur christlichen Musikszene bleibt ihr zwar verwehrt… doch es scheint, als hätte es so kommen sollen.
Kampf gegen Essstörungen
Die christliche Sängerin Déborah Rosenkranz hat den «Emotion.Award» 2016 gewonnen. Er wird von der Frauenzeitschrift «Emotion» vergeben, die nach eigenen Angaben monatlich rund 260'000 Leserinnen erreicht.
Auch nach Fehlgeburt
Auf ihrem Solo-Album lässt Lady Antebellum-Sängerin Hillary Scott tief in ihre Seele schauen. Das Lied «Thy Will» zeigt die tiefen Fragen und Zweifel, die sie nach einer Fehlgeburt im vergangen Herbst hatte.
Es begann mit einer Tragödie
Aus seiner Feder stammen Werke wie «Blessed be your Name» oder «10'000 Reasons». Doch seine Laufbahn wurde nicht am Reissbrett entworfen, sondern durch eine Tragödie ausgelöst: Als Matt sieben Jahre alt war, nahm sich sein Vater das Leben.
Offene Wunden, offenes Herz
Der christliche Ausnahme-Musiker Jason Gray kennt nicht nur Anerkennung, sondern auch Kummer. Der Schmerz führte ihn ins Leben zurück, erklärt der begnadete Sänger. Gleichzeitig erlebte er Verwirrendes.
Offen, verletzlich, aufrichtig
Philippa Hanna gehört zu den vielbeschäftigtesten Musikern Britanniens, mit 150 bis 200 Auftritten pro Jahr. Wichtiger aber als Erfolg ist ihr, dass die Menschen berührt werden – und dies geschieht immer wieder, sagt die Sängerin.

Anzeige

Anzeige