Neue C. S. Lewis-Verfilmung: "Eine Passion Christi für Kinder"?

Der neue Spielfilm "Der König von Narnia" kommt im Dezember in die deutschen Kinos. Walt Disney will nun weltweit christliche Gruppen für die Unterstützung des Films mobilisieren.

Mit dem Werbeslogan "Die Passion Christi für Kinder" wirbt der Disney-Konzern für die Verfilmung der C. S. Lewis-Erzählung "Der König von Narnia". Wie der katholische Online-Nachrichtendienst "kath.net" berichtet, hat eine PR-Firma mit dem Direkt-Marketing begonnen. Ziel sei es, weltweit christliche Gruppen für die Unterstützung des Films zu mobilisieren.

Der Film wurde produziert von den Walt Disney Studios und Walden Media und ist eines der grössten Projekte, die jemals von beiden Firmen verwirklicht wurden. Die Dreharbeiten für "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia" begannen im Juni 2004 in Auckland, Neuseeland, dem Heimatland von Regisseur Andrew Adamson. Dieser ist bekannt durch die Produktion der Filme "Shrek" und "Shrek 2".

Budget von 200 Millionen

Im Januar 2005 wurde weiter produziert in London und der Tschechischen Republik. Inzwischen ist die Drehzeit von sechs Monaten fast abgeschlossen. Der aufwändig gemachte Film hat ein Budget von 200 Millionen US-Dollar. Er kommt am 8. Dezember in die Kinos. Die Erzählung „Der König von Narnia“ ist ein Teil der "Chroniken von Narnia", eines siebenbändigen Werks des britischen Autors Clive Staples Lewis, das in den 50er Jahren erschien.

Er erzählt darin von den Abenteuern englischer Schulkinder, die eine magische Welt betreten. Dabei verbindet er die Phanatasiewelt mit einer christlichen Botschaft, die wesentliche Werte des Glaubens vermittelt. C. S. Lewis war Professor in Oxford und ein enger Freund von J. R. R. Tolkien, dem Autor von "Der Herr der Ringe". Er gilt als einer der wichtigsten christlichen Denker des 20. Jahrhunderts.

Datum: 21.03.2005
Quelle: KEP

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige