Danny Trejo

«Die Geschichte vom verlorenen Sohn ist meine Geschichte»

Viel fehlte nicht und Danny Trejo (74) wäre nie zum Hollywood-Helden geworden. Nur ganz knapp schrammte er an der Todeszelle vorbei. «Und durch die Gnade Gottes – und nur durch die Gnade Gottes wurde ich gerettet.» Er sagt, dass die Geschichte des verlorenen Sohns aus der Bibel auch seine Geschichte ist.

Zoom
Danny Trejo
«Wir kennen alle die Geschichte vom verlorenen Sohn», sagt Danny Trejo in einem YouTube-Videoclip. «Er verliess seine Familie, sein Haus und ging hinaus in die Welt. Und er verjubelte alles Geld. Er gab alles für Wein und Frauen aus.» Dabei verlor der junge Mann alles, erklärt Danny Trejo. «Er endete gebrochen auf der Strasse und wurde obdachlos.» Zuletzt wollte er nur noch nach Hause. «Doch seine Scham war zu gross.» Aber die Not war so gross, dass er dennoch zurückging.

Trejo landete fast in der Todeszelle

«Der Vater rannte ihm mit offenen Armen entgegen. Ein Freudenfest begann – das ist wunderbar. Diese Story beinhaltet vieles von meiner Geschichte. Ich hatte meinen Vater vergessen und verlassen.»

Bereits früh musste er ins Gefängnis wegen etlicher Raub- und Drogendelikte. Nicht weniger als zwölf Jahren sass Danny Trejo hinter Gittern. «Um zu überleben, musste ich kämpfen. Im Knast bist du entweder Jäger oder Beute. Als ich mit einem Stein einen Wärter traf, war ich reif für die Todeszelle.» Viel fehlte nicht und er wäre da gelandet. «Ich sass isoliert in einem der dunkelsten Löcher. Durch die Gnade Gottes – und nur durch die Gnade Gottes wurde ich gerettet.»

«Ich betete täglich zu Gott»

Danny Trejo erinnert sich: «Ich betete täglich zu Gott. Im letzten Moment wurde die Anklage fallen gelassen.» Im Gefängnis wurde sein Talent fürs Boxen entdeckt.

Nach verbüsster Strafe hielt er ein paar Vorträge über seine Vergangenheit. Bei einem davon sass ein Mitarbeiter eines Filmstudios im Publikum. Dieser bat ihn um die Mithilfe beim Film «Runaway Train».

Geplant war ein Einsatz als Statist, doch wegen seines Talents wurde ihm eine grössere Rolle beigemessen – der Rest ist Geschichte: Danny Trejo spielte in mittlerweile rund 200 Filmen mit.

Offene Arme

Gleich wie der verlorene Sohn aus der Bibel, kehrte auch Danny Trejo zu seinem Vater zurück. «Als ich dastand, hiess mich mein Vater mit offenen Armen willkommen.»

«Egal wie weit weg du zu sein glaubst: Alles, was du tun musst, ist, zu Gott zurückzukehren. Das ist es.»

«Jesus bedeutet mir alles», sagt Danny Trejo. Nur durch ihn lasse sich erklären, was er erreicht hat, angesichts dessen, wo er herkomme.

Zum Thema:
Den Glauben von Danny Trejo kennenlernen
DurchgeLADDen: Vom «Charlie's Angel» zur Tochter Gottes
Schauspielerin Lacey Chabert: Jesus ist das Zentrum meines Lebens»
Kathie Lee Gifford: «Mein Herz schlägt - ich habe eine Bestimmung»

Datum: 25.08.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Youtube / Focus

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige