Belgien-Sherlock hat gefunden

Nicht Poirot, sondern Jesus spielt die Hauptrolle

Bekannt wurde der britische Schauspieler David Suchet durch die Rolle des belgischen Detektivs Poirot in der bis 2013 produzierten Fernsehserie «Agatha Christie's Poirot». In seinem Leben spielt aber jemand anderes die Hauptrolle: Jesus Christus.

Zoom
David Suchet
Suchet hat gefunden – das Wortspiel sei erlaubt: Der britische Schauspieler David Suchet sagt, dass in seinem Leben nicht der berühmte belgische Detektiv die Hauptrolle spielt, sondern Jesus Christus.

Neben seiner Rolle als Poirot trat er in Bühnenstücken auf wie «Amadeus» in Los Angeles und am Broadway oder als Gegenspieler von Jason Statham im Kinofilm «Bank Job».

Seine wichtigste Rolle ist aber die des Detektivs Poirot, die er während rund 25 Jahren spielte. Dieser löst Fälle in ähnlicher Kombinierkunst wie die britische Romanfigur Sherlock Holmes.

Der Römer-Brief überzeugte

David Suchet fand im Alter von 40 Jahren zum christlichen Glauben. Er fand durch das Lesen des biblischen Römer-Briefes im Neuen Testament zu Jesus Christus. «Mein Glaube hat mir eine Anerkennung für andere Menschen gegeben, sowie bedeutungsvolle Beziehungen und eine Sicht auf die Welt, die ich vorher nicht hatte.»

David hat litauisch-jüdische Wurzeln. Zu Gott fand er, als er in den USA den Film «Harry and the Hendersons» drehte. Er lag gerade im Hotelzimmer, dachte an seinen verstorbenen Grossvater mütterlicherseits. «Plötzlich hatte ich das Verlangen in der Bibel zu lesen und mit Gott in Verbindung zu treten.»

«Toter Grossvater bei mir?»

Bevor er Christ wurde, habe er gedacht, dass sein toter Grossvater ihn als Geist führe. «Ich dachte, dass er immer bei mir ist. Da kam in mir die Frage auf, warum ich das glaube, aber eigentlich keinen Glauben an ein Leben nach dem Tod habe. Das führte zum Gedanken an Jesus, der ja sagte, dass es ein Leben nach dem Tod gebe.» Und so begann er im Neuen Testament zu forschen… und zu finden.

Weil er gehört hatte, dass Paulus wirklich existiert hatte, begann er als erstes im Römer-Brief zu lesen. Die Passage, dass die Errettung durch Jesus Christus geschenkt wird, überführte ihn. Er habe dadurch das Leben gefunden, das er all diese Jahre gesucht hatte.

Er erklärt Paulus

Später wirkte David Suchet für den Sender «BBC1» in einer Doku-Reihe über den Apostel Paulus mit. Und so berichtete er einem breiten Publikum davon, wie der römische Bürger Saulus in der heutigen Türkei zur Welt kam, später Christen verfolgte und auf dem Weg nach Damaskus Christus begegnete.

Zum Thema:
Schauspieler Cress Williams: «Der Heilige Geist bereitete jeden Schritt vor»
DurchgeLADDen: Vom «Charlie's Angel» zur Tochter Gottes
Schauspielerin Janine Kunze: «Gott hat mich immer geführt»

Datum: 07.05.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Reallifestories / express.co.uk

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige