Zurück zu den Wurzeln
Wer um alles in der Welt sollte ein Neues Testament in die Hand nehmen, das dank zahlreicher Anmerkungen von jüdischen Gelehrten auf fast 1000 Seiten Umfang angewachsen ist? Vielleicht gerade Sie!
Leiten mit Charakter
Der Titel des Buchs klingt nach Aufarbeitung von Skandalen. Dabei setzen die Autoren zwar an, zeigen danach allerdings, dass Leitung nicht scheitern muss, sondern dass man leiten lernen kann.
ICF: Lebe wie niemals zuvor
Zum Start ins neue Jahr laden Leo und Susanna Bigger mit ihrem neuen Buch «Lebe wie niemals zuvor» zu einer Reflexion in den fünf Lebensbereichen Glaube, Gesundheit, Ressourcen, Arbeit und Beziehungen ein.
Neues aus dem geheimen Tal
Der Autor und Pfarrer Bruno Waldvogel legt den ersten Teil seiner Fantasy-Roman-Trilogie «Falkenstein» als Hörbuch vor. Später im Jahr erscheint der dritte und letzte Teil des Mittelalter-Abenteuers als Buch und Hörbuch.
Talk mit Philippe Hauenstein
Wer auf Weihnachten hin noch auf der Suche nach einem Buch ist, könnte beim Ratgeber über Persönlichkeitsentwicklung von Philippe Hauenstein fündig werden. Im Livenet-Talk wird er vorgestellt.
Autorin Jennifer Allwood
Die Autorin Jennifer Allwood kennt das Thema Angst. Sie wurde lange Zeit von Gefühlen der Angst beherrscht. Doch sie fand einen Weg, dies mehr und mehr zu überwinden und ermutigt heute zu einem anderen Umgang.
«Blick in die Ewigkeit»
Über das Buch der Offenbarung gibt es endlose Spekulationen, anderen macht das Buch sogar Angst. Der Theologe Heinrich Christian Rust zeigt einen neuen Zugang zum letzten Buch der Bibel.
Markus Hänni
Auch in schwierigen Zeiten kann Gutes entstehen. Das hat der Autor und zweifache Vater Markus Hänni mit seinem Kinderbuch «Gute Nacht, liebe Sternlein» erlebt. Mitten in gesundheitlichen Schwierigkeiten startete der Berner ein Klassenprojekt.
Christliche Kulturgeschichte
Welche Zukunft hat der christliche Glaube? Gibt es nur die Wahl zwischen Rückzug oder Kreuzzug – Bedeutungsverlust oder Fundamentalismus? Dieses Spannungsfeld betrachtet Michael Blume in seinem aktuellen Buch.
«Die Uhrmacherin»
Bald ist Grenchen in Deutschland ein Begriff: Dies dank Claudia Dahinden. Die Grenchner Autorin verfasste den Roman «Die Uhrmacherin – Im Sturm der Zeit». Die Ereignisse der auf drei Teile ausgelegten Saga spielen im Jahr 1873 im damaligen Grenchen.

Anzeige

Anzeige