Das Leben ins Rollen bringen
Wenn wir unseren Teil tun, dann kommt vieles von selbst in Rollen, schreibt die Psychologin Eva Wlodarek in ihrem neuen Buch: Ein ABC-Ratgeber für Glücksuchende.
Perspektive für Flüchtlinge
«Wir schaffen das!», propagierte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. «Wir haben keinen Platz für euch!», skandierte eine aufgebrachte Menschenmenge. Der Pfarrer Burkhard Hose plädiert für Nächstenliebe und Zivilcourage.
Shalom ist möglich
Der Schweizer Coach und Theologe Stefan Gerber präsentiert in seinem Buch «Glück finden» verblüffende wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Glücksforschung und verbindet diese mit biblischen Wahrheiten. Eine Buchrezension von Florian Wüthrich.
Modedesigner und Christ
Kurz bevor er begann, seine Geschichte aufzuschreiben, hatte David Togni eine Vision: Er sah jemanden vor seinem inneren Auge, der Krebs hatte und dank seines Buches neuen Lebensmut fasste.
Theologe Thorsten Dietz
«Das Wort Sünde funktioniert nicht mehr. Statt irgendetwas zu erklären, bedarf dieser Ausdruck selbst der ständigen Erläuterung. Er produziert nur noch Missverständnisse…» Mit dieser These beginnt der Theologe Thorsten Dietz (45) sein neues Buch.
Die Bibel neu erzählt
Das «Institut für Gemeindebau und Weltmission» (IGW) legt ein neues Studienbuch auf. «Dieser Band stellt Gottes geschichtliches Handeln wie in einem grossen Panorama dar», fasst der Autor Roland Hardmeier den Inhalt zusammen.
Die Bibel als Superhelden-Comic
Viele Jugendliche wie auch Erwachsene verehren heutzutage Comic-Superhelden. Was läge da näher, als die Bibel wie eine grosse Superhelden-Saga im Comic-Stil nachzuerzählen? Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Eine Rezension von Michael Müller.
Gemeinsamkeiten erkennen
Muslime sind für uns oft die unbekannten Wesen. Dass es Menschen sind, mit denen auch eine Freundschaft möglich ist – diesen Gedanken möchte uns der mennonitische Theologe David W. Shenk nahe bringen.
Predigtkultur
«Sorry, liebe Theologen, aber ich halte es nicht aus, wenn ihr sprecht. Es ist so oft so furchtbar.» So begann Erik Flügge (30) vor einem guten Jahr seinen Blog. Inzwischen ist aus dem kirchenkritischen Beitrag im Internet ein Buch geworden.
Nicht immer 08/15
Für nicht weniger als einen echten Elefanten, der die von ihm geleitete Jugendgruppe besuchen würde, betete Adam Stadtmiller. Bereits vorher hatte er sein Gebetsleben geändert und eine Liste mit hundert Gebeten gefertigt – mit packenden Ergebnissen.

Anzeige

Anzeige