Sänger bei «Voice of Germany»
Er sang bei «Voice of Germany» und sprach offen über seinen Glauben. Unter etlichen tausend Bewerbern schaffte es Vincenzo Iuzzolini in die grosse Gesangs-Castingshow.
Mark Burnett und Roma Downey
Roma Downey, Schauspielerin und Produzentin, und ihr Mann Mark Burnett lancieren einen eigenen, familienfreundlichen TV-Kanal. Der Name ist bereits bekannt; der Sender soll «Light TV» («Licht-Fernsehen») heissen.
Cohen: alt und postmodern
Ich muss gestehen – es ist eine späte Liebe. Ich lernte Leonard Cohen erst vor ein paar Jahren kennen, als mir jemand eine CD von ihm schenkte. Inhaltlich habe ich gemischte Gefühle, musikalisch fand ich ihn grossartig.
Herz aus Gold
Ihre Cousine bat Claressa Shields um Geld für eine Abtreibung. Doch die Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Boxen lehnte ab. Stattdessen bot sie an, das Kleine zu adoptieren. Nun lebt es an der Seite der ambitionierten Sportlerin.
«10'000 Reasons»
Mitten auf dem Times Square in New York kamen jüngst die Autos zum Stillstand, als der Grammy-Gewinner Matt Redman zum Worship lud. Tausende feierten Gott mitten in der City. In diesen Tagen erscheint sein Weihnachtsalbum «These Christmas Light».
«Ein Geschenk Gottes»
Der neunjährige William Maillis, Sohn eines orthodoxen Priesters, ist hochbegabt und sieht dies als Geschenk Gottes an. Deshalb möchte er nun Astrophysik und Chemie studieren und anhand dessen beweisen, dass Gott existiert.
Abtreibungsarzt Nathanson
Er führte die grösste Abtreibungsklinik in den USA. Doch dann wechselte Prof. Bernard Nathanson die Seiten und wurde leidenschaftlicher Pro-Life-Befürworter. Er sagte: Ungewollt schwangere Frauen brauchen mehr als eine vermeintlich schnelle Lösung.
Nach Wow God-Days
Vor kurzem legte Micha Diefenbacher alias Midi bei den Wow God-Days in Schaffhausen auf. Eingangs 2017 erscheint sein erstes Album. Der junge Künstler, der bereits bei «Crea» auf der Bühne stand, will mit seiner Arbeit Freude vermitteln.
Modedesigner und Christ
Kurz bevor er begann, seine Geschichte aufzuschreiben, hatte David Togni eine Vision: Er sah jemanden vor seinem inneren Auge, der Krebs hatte und dank seines Buches neuen Lebensmut fasste.
«I'm not ashamed»
Rachel Joy Scott war das erste von dreizehn Todesopfern des Columbine High-School-Massakers (1999). Trotz vorgehaltener Waffe hielt sie an ihrem christlichen Glauben fest. Ihre Mutter verfasste Bücher dazu. Nun kommt ihre Lebensgeschichte ins Kino.

Anzeige

Anzeige