Newsboys mit Album Nummer 14

USA/Australien. Die australisch-amerikanische Band «Newsboys» publizierte ihr vierzehntes Album, es trägt den Titel «In the Hands of God». Die Band hat rund sechs Millionen Alben verkauft. Für Aufsehen sorgt der baldige Wechsel von Michael Tait (Ex-Dc-Talk-Sänger) zu den Newsboys als Frontmann: «In the Hands of God» ist das letzte Album mit Peter Furler als Sänger - er wird die Band künftig managen.

Furler gehörte zu den Gründungsmitgliedern, die Band wurde 1985 in Queensland (Australien) gegründet, damals hiess die Formation «The News». Kein Witz: Bei der Gruppe spielt Frankenstein mit - seit 1994 ist Jeff Frankenstein Bassist und Keyboarder der Truppe.

Das christliche Musik-Internet-Portal «sound7.de» schreibt: «Manche Stücke, wie der Opener «The Way We Roll», sind einen Tacken hard-rockiger, insgesamt ist der Sound Synthie-gesättigt wie je und mit klarem Fokus auf die melodische und einprägsame Hookline. Natürlich gibt's mit »Lead me to the Cross« auch eine wunderschöne Ballade. Ebenfalls in gewohnter Qualität sind die Texte: herausfordernd, inspirierend und ermutigend. Sehr persönlich berichten die »Newsboys« aus ihrem (Glaubens-)Leben und rücken Jesus in den Mittelpunkt.»

Webseite: www.newsboys.com

Quelle: sound7, Livenet.ch, Wikipedia

Datum: 09.06.2009

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige