Die Psalmen und die Polizei

Zoom
Mit Psalmen gingen die Jugendchöre von Adonia heuer auf Tournee. Bisher stand immer eine biblische Geschichte auf dem Programm. Heuer waren es die Psalmen und die Polizei.

«Eigentlich sind die Psalmen ja keine Geschichte», gesteht Adonia-Gründer und -Leiter Markus Hottiger ein, der dieses Musical komponiert hat. Und trotzdem seien «Di Psalme» eine Geschichte, nämlich «die Geschichte des Lebens. Martin Luther hat einmal gesagt, die Psalmen seien eine kleine Bibel. Sie wurden vor Tausenden von Jahren geschrieben, aber wenn man sie heute liest, sind sie noch genauso aktuell wie damals.»

Mehrheitlich gospelten die jugendlichen Sänger auf dieser Tour Psalmen von David. Hottiger: «Ich hab zunächst alle Psalmen durchgelesen und dann bei denen ein Kreuzchen machte, wo ich fand, dass sie in mein Leben oder in die heutige Zeit hineinsprechen. Ich hab aber nicht darauf geschaut, wer sie geschrieben hatte, sondern was drinsteht.»

Das Psalm-Casting

Das sei gar nicht so einfach gewesen, denn er habe sich ja auf 12 bis 14 dieser Dichtungen beschränken müssen. «Das ging ganz langsam. Immer wieder fiel einer raus, und am Ende waren’s dann tatsächlich 14 Psalmen, die ich in eine neue moderne Versform übersetzte. Sie sind auch nicht von A bis Z übernommen. Sondern es sind Gedanken aus den Psalmen. Das kann der erste, zweite und dann wieder der fünfte und sechste Vers sein.»

Zoom

Dann kommt die Polizei

Die Show ist als Liederprogramm aufgebaut. «Das alleine wäre aber nicht so attraktiv», glaubt Hottiger, weil die Leute von Adonia Action und Darbietung gewohnt seien. «Ich schrieb darum noch ein Theaterstück aus der heutigen Zeit. Es geht um Lukas, der einem Schulkollegen einen Streich spielt. Das geht dann aber schief, und er kriegt echte Probleme mit der Polizei und seinem Leben.»

Der grösste Jugendchor Europas

Solche Erfahrungen könne man auch in den Psalmen lesen. «Es geht dort um das Leben der Menschen, um ihre Probleme und das Verhältnis von alldem zu Gott. Darum kann man das auch in die heutige Zeit übertragen.»

17 Adonia-Chöre tourten mit den Psalmen durch die Schweiz; jeder hatte vier Auftritte. Zum Schluss standen dann alle gemeinsam in Zofingen auf der Bühne, was rund 1100 Akteure ergab. Sie bildeten dabei den grössten Jugendchor Europas.

Webseite: www.adonia.ch

Datum: 29.06.2005
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige