Sportseelsorger hat wieder ein Testament gemacht

Zoom
Thomas Zindel, «Baumeister» der Fitnessbibel.
Nach der «Bibel für Fussballer» gibt Thomas Zindel wieder ein Neues Testament heraus – diesmal eingebettet in Fitness-Texte. Übernatürliche Kraft erleben sowie gesund und fit sein – dazu soll diese Bibelfibel Weg weisen. Sie ist ein literarischer Kraftriegel für den Alltag.

Die Fitnessbibel bringt zwei Themen zusammen, gibt Thomas Zindel einen Überblick. Er ist Leiter von «Athletes in Action» und Herausgeber der Fitnessbibel. «Themen, die uns Menschen stark beschäftigen. Da ist die körperliche Seite mit Gesundheit, Schönheit und Fitness. Darin investieren wir viel Geld und Zeit. Der zweite Schwerpunkt betrifft die Seele. Sie beschreibt, wie man übernatürliche Kraft erleben kann.

Zwischen den beiden Buchdeckeln schildern Fitnessprofis, Therapeuten, Ärzte und andere Personen, wie sie Gott übernatürlich erlebten. Zindel: «Sie machen Mut, Verantwortung für den Körper wahrzunehmen.» Neben all diesen Berichten ist das neue Testament abgedruckt.

Ganz fit

In diesem Testament könne man lesen, was Gott unter Fitness versteht. «Man soll zum Beispiel dem Herz sorge tragen. Wenn ich zum Beispiel mit jemandem unversöhnt bin. Oder wenn ich ein gestörtes Verhältnis zu mir selbst habe oder keine Beziehung zu Gott habe. Das wirkt sich schlecht auf meine Gesundheit aus. Oder positiv gesagt: Wenn ich gesund lebe, Gottes Liebe für mich annehme und anderen weitergebe, macht mich das fit und ich bleibe fit. Körperlich soll man sich bewegen, entspannen und gesund ernähren. Das ist ganzheitlich.» So halte man Seele und Leib fit.

Rolf Hiltl, einer der Fitnessbibelautoren und Vegi-Restaurant-Geschäftsführer empfiehlt folgendes Rezept: «Das was aus dem Mund raus geht, ist wichtiger als das, was hineingeht.»

Zoom
Die Fitnessbibel.

Und die Behinderten?

Behinderte Menschen haben laut Thomas Zindel ein anderes Bild von Gesundheit und Fitness. «Sie erfahren, dass Gott sie in ihrer Situation abholt und mit seiner Liebe einholt. In dieser Bibel ist ein Mann, der sein Bein verloren hat. Er war traurig und wütend. Dann hat Gott sein Herz wieder aufgerichtet.» Zindel sagt, er glaube, dass Wellness und Fitness «nicht nur über das Mass von Koordination, Beweglichkeit und Wohlbefinden festgelegt werden darf. Es geht um geschenkte und eingeübte Lebenskompetenz, die in schweren umständen, durch Gottes Hilfe zum Tragen kommt.»

Warnung vor Nebenwirkungen beim Lesen!

Im Vorwort warnt Thomas Zindel: «Es kann durchaus vorkommen, dass Sie durch dieses Buch die Kraft des Glaubens entdecken und dabei ins Schwitzen kommen. Sie befinden sich mitten im ganzheitlichen Training. Ob zuhause, in der Natur oder im Fitnesscenter - Beten und Schwitzen bringt den Glaubensmuskel zum Wachsen.»

Website: www.athletes.ch
Wettbewerb: www.livenet.ch/www/index.php/D/article/655/29798/

Datum: 05.08.2006
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige