«Sinnorama»

Bibellesebund-Ausstellung feiert 10-jähriges Bestehen

Seit zehn Jahren erleben Besucher im «Sinnorama» in Winterthur Führungen zu biblischen Themen mit allen Sinnen. Mehr als 57'000 Personen haben bereits eine solche «Zeitreise» mit dem Bibellesebund unternommen. Dass dieses Projekt sein zehnjähriges Bestehen feiern kann, ist alles andere als selbstverständlich.

Zoom
Führung im Sinnorama
«Als im Januar 2008 mit der Umsetzung des Projektes begonnen wurde, rechneten wir mit einer Laufzeit von zwei bis fünf Jahren», erklärt Markus Giger, Geschäftsleiter des Bibellesebundes. «Dank stabiler Besucherzahlen konnten wir die Projektlaufzeit mehrmals verlängern. Das ist für uns natürlich eine Riesenfreude und gibt Anlass zu grosser Dankbarkeit!»

Den Nerv getroffen

Besonders erfreulich ist, dass das Projekt den Nerv von Religionspädagogen und Katecheten getroffen hat. Im Laufe der vergangenen zehn Jahre haben etliche Religionslehrer den Besuch im Sinnorama fix in ihren Lehrplan integriert. So zum Beispiel auch Susanna Notter, Katechetin in verschiedenen reformierten Kirchgemeinden: «Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, mit welchem Elan und mit welcher Begeisterung die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Sinnorama die Geschichten der vier Führungen erzählen und mitleben. Aus diesem Grund erleben die Kinder die Führungen intensiv, spielerisch, erlebnisorientiert und spannend. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, nach einer Führung mit vielen Eindrücken und viel Begeisterung der Kinder nach Hause zu fahren. Die Frage der Kinder: 'Wann gehen wir wieder? Wann besuchen wir die nächste Führung?' zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind.»

Wer das Sinnorama besuchen will, kann dies noch bis Ende 2020 tun. So lange ist der Betrieb der Ausstellung sichergestellt. Die weitere Zukunft des Projektes ist ungewiss. Termine für öffentliche Führungen werden laufend auf der Webseite des Projekts publiziert. 

Über Sinnorama

Sinnorama ist ein Projekt des Bibellesebundes Schweiz. Der Bibellesebund ist eine kirchlich neutrale Non-Profit Organisation mit Sitz in Winterthur.

Seit der Eröffnung im August 2008 wurde das Angebot an Führungen kontinuierlich erweitert: 
• Altes Testament: Schöpfung, Noah, Abraham, Mose, David
• Neues Testament: Geschichten zu den kirchlichen Feiertagen von Weihnachten bis Pfingsten
• Der andere Adventskalender: Bräuche und Traditionen rund um Weihnachten; die Geburt von Jesus
• Zeitlos: Die Entstehung und Überlieferung der Bibel
• Die Frau an seiner Seite: Sonderführung mit Laienschauspielerinnen – die Frauen von Noah, Abraham, Mose und David erzählen die biblische Geschichte aus ihrer Perspektive
 
In einer Gesellschaft, die christliche Werte zunehmend in Frage stellt, will das Projekt des Bibellesebundes Inhalte der Bibel vermitteln und sie Menschen auf ganz neue Art nahebringen.  Die Ausstellung spricht gezielt Schulklassen, Religionsklassen, Kindergottesdienstgruppen, Jungscharen und Konfirmandengruppen an. Sie wird aber auch von Erwachsenengruppen, Familien und Einzelpersonen besucht.

Zum Thema:
150 Jahre Bibellesebund: Der Gründer brach aus einer Tradition aus
Mit Zelt für Bibel werben: Bibellesebund lanciert Strassenevangelisations-Projekt

Bibellese-Sonntag: Wie das Buch der Bücher begeistern kann

Datum: 19.08.2018
Quelle: Bibellesebund Schweiz

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige