«BLM» auch in Australien
Die weltweite Protestwelle «Black Lives Matter», die von der tödlichen Polizeigewalt gegen den Schwarzen George Floyd in Minneapolis ausgelöst wurde, hat auch Australien erreicht. Dort besonders akut, da sie zusätzlich dessen Ureinwohner angeht.
«Es gab nur uns und sie»
Shane Phillips erinnert sich an den Hass, der früher zwischen der Polizei und ihnen als Aborigines-Jugendliche herrschte. Ausgerechnet durch ein gemeinsames Box-Programm und eine christliche Organisation wurden die Mauern Stein um Stein abgebaut.
Sie kam angetanzt
Heute ist Katy Smith (38) Rektorin der theologischen Hochschule «Mary Andrews College» in Sydney. Doch eigentlich war dieser Schritt nur «Plan B»: Katy wollte professionelle Balletttänzerin werden.
Hoffnung mitten in Asche
Das Gebet rettete Hunderte der australischen Küstenstadt Mallacoota, sagt David Jefferey. Seine Geschichte ging via «BBC» um die Welt. Ein unerklärlicher Wind stoppte die Feuerwand. Seine Nachbarn bezeugen dieses rettende Wunder.
Prentis Brooke
Brooke Prentis ist eine Aborigine aus der Wakka-Wakka-Volksgruppe. Sie fragte sich lange, wer sie eigentlich ist. In Jesus Christus fand sie Freiheit und definiert sich zu hundert Prozent als Christin. Und zu hundert Prozent als Aborigine.
Auf der Suche nach dem Sinn
Der australische Politiker Bill Hayden ist im hohen Alter zum Christentum konvertiert. Der ehemalige Aussenminister wurde einst zum «Humanist des Jahres» gewählt. Doch ihn quälte die Sinnfrage, die er im christlichen Glauben beantwortet wusste.
Scott Morrison
Australiens neuer Premierminister Scott Morrison bezieht seine Kraft aus dem christlichen Glauben, auch «wenn es in Australien modern geworden ist, Christen als extrem darzustellen». Eine Folge seiner Überzeugung ist seine soziale Ausrichtung.
62% in Australien dafür
In Australien haben sich 62% der Bevölkerung für die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen «Ehe» ausgesprochen. Jetzt hat Brian Houston, Gründer und Leiter der weltweiten Hillsong-Bewegung, zu dem kontroversen Thema Stellung genommen.
Statistische Erhebung
Nach den neuesten Daten nimmt die Zahl der Christen in Australien konstant ab: Bezeichneten sich vor 50 Jahren noch 88 Prozent als Christen, sind es heute nur noch 52 Prozent. Einzige Ausnahme sind die Pfingstgemeinden, die immer noch wachsen.
Kirche aus Bäumen
Der Neuseeländer Barry Cox liess eine Kirche aus Erlen wachsen. Die Idee war dem Baumhändler gekommen, als er eines Tages über sein Land hinwegschaute und fand: «Dieser Boden braucht eine Kirche!»

Anzeige

Anzeige