BBC, das ist nicht in jedem Fall ein britischer Nachrichtensender. Es steht auch für «Bethlehem Bible College». Rechtzeitig vor Weihnachten schaute sich Jesus.ch in Jesu Geburtsstadt nach christlichen Wurzeln um und machte dabei auch im BBC halt. ...
China
Niemand wird als Christ geboren. Aber er kann das später wählen. In China machen das pro Tag ca. 30'000 Menschen, wie der christliche Nachrichtendienst Freitagsfax kürzlich meldete. Recherchen haben dabei erstaunliche Bezüge zur ...
Die bis zum 15. November im Gefängnis Chi Hoa inhaftierte mennonitische Christin Le Thi Hong Lien ist vermutlich infolge von Misshandlungen und Folter schwer erkrankt, berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). ...
Islamistische Kräfte prägen nach und nach den Zentralrat der „Palästinensischen Befreiungsorganisation“. Der wendet sich damit vollends ab von der christenfreundlichen Politik seines früheren Präsidenten Arafat. Schlechte Nachrichten für die ...
Arafat ist tot. Zu seinem Vermächtnis gehören verunsicherte palästinensische Christen und hunderte Millionen „abgezweigter“ Hilfsgelder für sein Land. – Zwei Seelen in einer Brust? Seit mehreren Jahren schon existiert auf palästinensischem Gebiet ...
Der Leiter der Rechtsabteilung der Evangelischen Vereinigung Vietnams Nguyen Hong Quang wurde vom Volksgericht der Ho-Chi-Minh-Stadt wegen "Widerstand gegen die Staatsgewalt im schweren Falle“ zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren ...
Jasser Arafat liegt im französischen Militärspital im Koma, doch die Palästinenser scheinen unverändert fixiert auf ihren Führer. Dass er sich trotz allen Offerten nicht von der Gewalt lossagte, trug wesentlich zum Scheitern des Osloer ...
Das israelische Parlament hat am Dienstag Ministerpräsident Sharons Plan, den Gazastreifen und vier Siedlungen in Cisjordanien zu räumen, zugestimmt. 67 Abgeordnete stimmten für, 45 gegen den Plan; dabei war Sharons Likud-Partei etwa hälftig ...
«Die Diplomatie hat versagt. Die Politik hat uns enttäuscht. Und die Welt hasst uns.» So schreibt Michael Freund, Direktor der jüdischen Rückkehrer Organisation «Amishav» in der «Jerusalem Post». Doch er weiss einen überraschenden Ausweg. „Wir ...
Fortsetzung unseres Exklusivinterview mit Michael Freund, dem Direktor der jüdischen Rückkehrer Organisation «Amishav». Auf die verlorenen Stämme Dan und Manasse werden weitere Rückkehrer-Stämme folgen. Es werden Wunder war, so sangen Mariah ...

Anzeige

Anzeige