Als Moschee umgewidmet
Sie ist eines der prägnantesten Bauwerke Istanbuls: die Hagia Sophia. Am 24. Juli fand in ihrem bis dahin als Museum geöffneten Kuppelsaal wieder ein muslimisches Freitagsgebet statt. Die Hagia Sophia ist seitdem wieder eine Moschee.
Kirche in Indien niedergebrannt
Pastor Ramesh Jebaraj vergibt den Brandstiftern, die seine Kirche im südindischen 68-Millionen-Bundesstaat Tamil Nadu zerstört haben. Die Täter verübten ihren Anschlag in den frühen Morgenstunden an einem Tag im Juni 2020.
Der Armut entkommen
Suresh Rajan engagiert sich mit JMEM für Aids-Betroffene in der indischen Stadt Chennai. Er sieht in seinem Alltag, wie Leidende durch Jesus Christus verändert werden.
Leben retten, Zukunft bieten
«Saving Souls Ministries» führt in den in der pakistanischen Elf-Millionenstadt Lahore ein Waisenhaus. Mittlerweile gehören auch vier Schulen dazu, um den Kindern neben Kleidern und Obdach auch Bildung zu ermöglichen.
Putins Russland
Nach einer vorübergehenden postkommunistischen Phase der Verinnerlichung und wirklicher Friedensgesinnung setzte seit Vladimir Putins Machtantritt 2000 eine bisher nie dagewesene Militarisierung der russischen Kirche ein.
Syrische Christen kehren zurück
Am 18. Juni ist der verschärfte Wirtschaftsboykott der USA gegen das syrische Regime von Machthaber Baschar al-Assad in Kraft getreten. Die internationalen Repressalien treffen auch die syrischen Christen. Diese lassen sich aber nicht abschrecken.
Auf Kuh- und Schafsleder
Mittels DNA-Analyse der Schriftrollen vom Toten Meer konnten nun Aufschlüsse über ihren bisher unbekannten Ursprung gewonnen werden. Anders als bisher oft angenommen, dürften sie aus verschiedenen Landesgegenden stammen.
Trotz aller Widrigkeiten
Der Krieg mit Saudi-Arabien, Chaos im Land und das Coronavirus erschweren die Lage. ARD spricht von zehn Millionen Jemeniten, die vom Hungertod bedroht sind. Mitten im Chaos aber finden Menschen Hoffnung und Frieden in Jesus Christus.
3'300 neue Gemeinden
Früher sah Vatsa seinen Dienst darin, Menschen zu evangelisieren und in die eigene Gemeinde einzuladen. Doch seit er die Strategie geändert hat, sind Tausende Gemeinden enstanden.
Mehr als eine Dinner-Party
Warum treffen sich jeden Samstag 20 Freunde im Haus von Murat und Mira zum Abendessen? Denn das Essen ist das letzte, was sie gemeinsam tun…

Anzeige

Anzeige