Wo noch niemand war…
Nepal hat acht der zehn höchsten Gipfel der Welt, auch der Mount Everest gehört dazu. Der Norden des Landes liegt im Himalaja, und seine abgelegenen Bergdörfer sind kaum zugänglich. Trotzdem ist Gott dort am Wirken.
Kampf dem Menschenhandel
Vor rund zehn Jahren zog Jeremy Kraus nach Thailand. Dort hat er ein Zentrum für Kinder errichtet, die aus dem Menschenhandel befreit wurden. Die Berufung dazu fand er im Gebet.
Syrische Muslime finden Jesus
Syrische Christen berichten, dass sie vom Islam zum Christentum konvertiert sind, nachdem sie die Brutalität islamischer extremistischer Gruppen wie ISIS gesehen haben, die im Namen Allahs barbarische Handlungen begehen.
Trotz hartem Boden
Japan gilt als hartes Pflaster für das Evangelium. Die wenigen Gemeinden schrumpfen. Für ein Gemeindebauteam um den SPM-Missionar Lukas Kernen bedeutet die aktuelle Lage aber eine Chance.
Daria aus Zentralasien
Daria wuchs in einer streng islamischen Familie in Zentralasien auf. Frauen galten in ihrem kulturellen Umfeld wenig. Zunächst suchte sie Sinn im Islam, dann lernte sie Jesus Christus kennen. Und das führte in ihrem Umfeld zu noch mehr Druck...
Humanitäres Chaos
Unter den bisher bestätigten über 1'400 Toten des verheerenden Tsunamis an der Westküste der Insel Sulawesi in Indonesien befinden sich auch 34 Kinder eines Bibel-Camps, die unter den Trümmern verschüttet wurden.
Irrfahrt auf offenem Meer
Ein 19-jähriger Fischergehilfe aus Indonesien hat auf seinem Floss eine Odyssee von sieben Wochen überlebt. Als er sich das Leben nehmen wollte, erinnerte er sich ans Gebet und griff zur Bibel.
Nach Selbstmordversuch
Der Vater von Matthew war ein streitsüchtiger Alkoholiker. «Wir hatten grosse Angst vor unserem Vater», erinnert sich Matthew. Als der Vater sich zum zweiten Mal das Leben nehmen wollte, begegnete ihm Gott… und sein Leben nahm eine dramatische Wende.
Liebe für die Ungeliebten
Sie lieben die Kinder, die niemand haben will. Seit 42 Jahren kümmern sich die Chinesen Kong Zhenlan und Fan Bucheng um ausgesetzte Babys. Die ungewollten, oft behinderten Kinder finden bei dem gläubigen Ehepaar eine Familie und ein Zuhause.
Dramatische Wende
Als Noor Alam zum ersten Mal einen Menschen umbrachte, hatte er keine Ahnung, was das in ihm bewirken würde. Sein Opfer war ein Geschäftsmann, der bei einem Gangster in der Stadt Schulden hatte und sie nicht begleichen wollte.

Anzeige

Anzeige