«Mit der Bibel in Quarantäne»
Die Ausgangsbeschränkungen sind eine Chance, sich öfter und tiefer mit der Bibel zu beschäftigen. Daran erinnert die türkische Bibelgesellschaft an ihrem 200-Jahre-Jubiläum, das ihr auch ein Bibelmuseum an denkwürdiger Lage beschert.
Gegen jede Regel
Keine Kinder zu haben, bedeutet in Indien nichts anderes als von einem lähmenden Stigma geknechtet zu sein. Und obendrein hatte sich Maanvi (Name geändert) um ihren geistig behinderten Mann zu kümmern und für das Auskommen hart zu schuften.
Nach Drogenbesitz
Nyan (Name geändert) war Polizist in Myanmar – bis er anfing, Drogen zu nehmen. Plötzlich fand er sich selbst als Insasse des örtlichen Gefängnisses wieder und verbüsste eine dreijährige Haftstrafe wegen Drogenbesitzes…
Auch Ramses II. ist erwähnt
Erstmals wurde eine Studie veröffentlicht zu einem alten Kanaaniter-Tempel in der antiken Siedlung Tel Lachish, nahe der heutigen Stadt Kiryat Gat. Ein interessantes archäologisches «Fenster» in das Land Kanaan, in das die Israeliten zurückkehrten.
Hesekiel sagte es voraus
Das Tote Meer blüht erstmals: Erfüllt sich damit Hesekiels Prophezeiung? Nachdem sich bereits vor einiger Zeit Fische in den Süsswasser-Senklöchern am Meer-Ufer ansiedelten, sind nun zuletzt Blumen unweit der Küste gewachsen.
Pastor überlebt Coronavirus
Wilson Teo, Pastor in Singapur, war Patient Nummer 48 in seinem Land. Er hat das Virus überlebt. Gegenwärtig finden die Gottesdienste seiner Gemeinde über das Internet statt. Er macht Mut für die Zukunft.
Unkonventioneller Werdegang
Es ist eher nicht die klassische Laufbahn für einen Bibellehrer: Einst war Christopher Yuan ein homosexueller Drogenhändler. Heute arbeitet er als Professor am «Moody Bible Institue». Seine Identität fand er hinter Gittern bei Jesus Christus.
Mohammed aus Jemen
Die wenigen Nachrichten, die aus dem Jemen zu uns dringen, berichten von Bürgerkrieg und Terrorismus. Wissen die Leute überhaupt, dass es im Jemen eine Kirche gibt?
Christen in Nordkorea
Verbannt und hungernd erlebte ein nordkoreanischer Christ Gottes Führung und Trost und merkte: Nicht die Regierung bestimmt seine Schritte, sondern Gott selbst.
Gewalt, Hass und Affären
«Ich hasse mein Leben! Wie oft hatte ich das schon gesagt? Tausendmal? Mindestens…» Als Dina Hadad aus dem Fenster schaute, verschwand ihr Lächeln. Davor hatte sie den ganzen Tag Angst gehabt: Ihr Mann Mohammad kam nach Hause…

Anzeige

Anzeige