WM-Schiedsrichter Rodriguez
Bei der WM in Brasilien stand er drei Mal als Unparteiischer auf dem Rasen. Unter anderem im Halbfinale Brasilien gegen Deutschland. Doch Gerechtigkeit und Fairness ist für Marco Antonio Rodriguez auch abseits des Spielfeldes wichtig.
Brasilien überrascht
Neben dem Fussball fristet die Leichtathletik in Brasilien eher ein Mauerblümchendasein. Doch der gesellschaftliche Untergrund bringt vergleichbare Sportlerkarrieren hervor. Oft liegen Absturz und Triumph nahe beieinander.
Bildreportage
Der gerade erschienene Fotobildband des schwedischen Journalisten David Magnusson trägt den Titel «Purity» (Reinheit). Die Mädchen auf den Fotos darin haben gerade in einer Zeremonie bekräftigt, dass sie mit dem Sex bis zur Ehe warten wollen.
Lucia Brüllhardt
Die Brasilianerin Lucia teilte das Schicksal der Frauen, die durch den Menschenhandel in die Schweiz gekommen und zur Prostitution gezwungen worden sind. Heute hilft sie, so gut sie kann.
«Sports for Life»
In Brasilien stehen zur Fussball-WM Stars und Stadien im Rampenlicht. Benachteiligte bleiben im Schatten. Der deutsche Fussballprofi Cacau hat zusammen mit World Vision die Initiative ergriffen und ein Sportprojekt gegründet: «Sports for Life».
Fussball WM 2014
Mit einem Kader voller Stars startet die brasilianische «Seleção» in die Fussball Weltmeisterschaft 2014. Unter den Nationalspielern der Gastgeber sind in diesem Jahr fünf bekennende Christen.
«Hollywoods Jahr der Bibel»
Mittlerweile spricht man in den USA von «Hollywoods Jahr der Bibel». In der Filmstadt steht nun ein weiteres biblisch inspiriertes Projekt am Start
Kuba erklärte Gott für tot ...
Unglaubliches ist in den letzten zwanzig Jahren in Kuba geschehen. Alleine eine christliche Denomination zählt heute rund 680'000 Menschen – und das, obwohl anno 1959 die Unterdrückung begann und Gott für tot erklärt wurde.
«Kein anderer Name»
Während einer Stunde prangte die Werbung auf dem New Yorker Times Square. «Jesus» war in grossen Lettern zu lesen. Und danach «No other name» («Kein anderer Name»). Die Aktion wurde von der «Hillsong»-Gemeinde initiiert.
Franziskus bald in den USA?
Die von den US-Bischöfen kritisierte Gesundheitsreform Barack Obamas stand offenbar im Mittelpunkt des Treffens zwischen dem US-Präsidenten und Papst Franziskus im Vatikan.

Anzeige

Anzeige