Mariah Carey

«Ich wurde in vielerlei Hinsicht neu geboren»

In diesen Tagen wurde Mariah Carey mit dem «Billboard Icon Award» geehrt. Dem Publikum sagte sie: «Mit Gott sind alle Dinge möglich.» Schon früher wurde Mariah Carey als bibelfest bezeichnet. Der Glaube hatte sie nach einem Zusammenbruch im Jahr 2002 wieder aufgerichtet. Damals sei sie in vielerlei Hinsicht neu geboren worden.

Zoom
Mariah Carey bei den Billboard Music Awards 2019.
Sie sehe sich selbst nicht als Ikone, sagt Mariah Carey (49). «Ich begann mit der Musik, um überleben und mich ausdrücken zu können. Ich suchte etwas, wodurch ich mich würdig fühle zu existieren. Wenn ich im Leben etwas gelernt habe, dann, dass mit Gott wirklich alles möglich ist.»

Die Soulsängerin, die zum Animationsfilm «The Star» einen neuen Song beigesteuert hat, wurde schon früher als «bibelfest» bezeichnet.

Als Aussenseiterin gefühlt

Sie habe sich früher als Aussenseiterin gefühlt, die nirgendwo dazugehört. «Noch heute fühle ich mich als verlorenes Kind, das viel Mut hatte zu glauben, dass es auf dieser Welt etwas erreichen könnte.»

Ihre Musik widme sie unter anderem «der rettenden Gnade» und ihren Fans, «sie haben mich aus der Tiefe der Hölle gehoben und mich mit ihrer Hingabe und Liebe zurückgebracht.»

Auf diesen tragenden Glauben wies die Sängerin schon verschiedentlich hin. Unter anderem, indem sie die Sendungen von Pastor T.D. Jakes über ihre sozialen Medien empfahl.

«Ich denke, dass ich in vielerlei Hinsicht neu geboren worden bi

Carey führt gelegentlich Gospelnummern in ihrem umfangreichen Musikprogramm. Die New Yorkerin sagt, dass ihr der Glaube geholfen habe, als sie in einer schwierigen Zeit im Jahr 2002 einen Zusammenbruch erlitten hatte. Ein Album von ihr floppte. Beim christlichen Glauben fand sie Halt und Wiederherstellung, wie die Sängerin nach überstandener Krise erklärte (Livenet berichtete).

Damals half ihr Pastor Clarence Keaton wieder auf die Beine, nachdem sie ihren Plattenvertrag mit «Virgin Records» verloren hatte. In einem Interview sagte sie später: «Ich denke, dass ich in vielerlei Hinsicht neu geboren worden bin. Was sich geändert hat, sind meine Prioritäten und meine Beziehung zu Gott.»

Glaube spielte schon lange eine zentrale Rolle

Ihr Ex-Mann Nick Cannon erklärte vor einiger Zeit, dass sie mit Sex gewartet hätten, bis sie verheiratet gewesen waren: «Viele Menschen wissen nicht, dass sie konservativ in solchen Dingen ist und dass sie sich gut in der Bibel auskennt.»

Als sie sich zum ersten Mal getroffen hatten, hätten sie viel über geistliche Dinge gesprochen und gemeinsam gebetet.

Zum Thema:
Den kennenlernen, an den Mariah Carey glaubt
Roger «Jim» McGuinn: Heute singt der «The Byrds»-Gründer für Jesus
«Yes»-Keyboarder Rick Wakeman: Keiner berührte sein Leben so wie Jesu
Zum Tod von Vanity: Grosse Bühne, Laufsteg, Drogen – dann die Kanzel

Datum: 06.05.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige