Die «Google»-Gemeinde

Wo Mitarbeiter im Silicon Valley Gott begegnen

Eine einmalige Gemeinde sorgt im kalifornischen Silicon Valley für Furore. Die «Vive Church» wird unter anderem durch zahlreiche Mitarbeiter von Google, Facebook, usw. «gefunden» und «gelikt».

Zoom
Adam Smallcombe, Pastor der «Vive Church»
Die «Vive Church», bis vor kurzem «C3 Silicon Valley» (C3SV) genannt, hat ein überraschendes Schlagwort: «Not Religious? Neither Are We.» («Sie sind nicht religiös? Wir auch nicht.»). Die Gemeinde hat mittlerweile drei Standorte innerhalb des Silicon Valley.

Viele der Besucher sind Mitarbeiter bei «Facebook» und «Google». Das Pastorenpaar Adam und Keira Smallcombe zog 2012 von Australien ins Silicon Valley. Die beiden verspürten Gottes Ruf, an dieser High-Tech-Städte eine Gemeinde zu gründen.

«Pokemon Go» der Kirchen

Zoom
Vincent «Skip» Vaccarello
Die Mega-Church setzt auf enthusiastischen Worship und leidenschaftlich vorgetragene Botschaft, ohne aber einem bestimmten Stil zu folgen. Ziel ist, die christlichen Prinzipien in «kulturell relevanter Manier» vorzutragen. Die Gemeinde will ein Ort sein, wo sich die technischen Entwickler des Silicon Valley daheim fühlen können – und so berücksichtigen die Leiter aktuelle Trends.

So hielt die Gemeinde unlängst bei «Facebook» fest: «Wir wollen das 'Pokemon Go' der Kirchen sein, der Grundsatz ist klar: 'Gotta catch em all' ('Alle müssen gefangen werden').» Für die Smallcombes ist klar: Sie sind berufen, Gottes Wort in einer Gegend zu verbreiten, die als entkirchlicht gilt.

«Gott legt Sehnsucht in alle»

Die Smallcombes sind nicht die einzigen, die gerade in dieser Region ein grosses Potential sehen. «Von hier aus könnte sogar eine Erweckung ausgehen», beobachtet Vincent «Skip» Vaccarello, Autor des Buches «Finding God in Silicon Valley» («Gott finden im Silicon Valley»). Vaccarello leitet das «Silicon Valley Prayer Breakfast» («Silicon Valley Gebetsfrühstück»). «Gott legt in alle eine Sehnsucht», weiss Vaccarello.

Zu jenen, die bei Christus Sinn und Erfüllung gefunden haben, gehört Henry Kaestner, Gründer und später CEO von «bandwidth.com» sowie von «Sovereigns Capital».

Zur Webseite:
Vive Church

Zum Thema:
Gott legte das Verlangen in alle: «Vom Silicon Valley könnte eine Erweckung ausgehen»
Geld und Frauen erfüllten ihn nicht: Online mit Gott im Silicon Valley

Datum: 19.08.2016
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Headlines

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige