Bibel für Gehörlose

Kolumbien leistet Pionierarbeit

Etwa 17 Prozent der Bevölkerung Kolumbiens leiden unter verminderter Hörfähigkeit. Die Bibelgesellschaft des Landes hat jetzt eine neue Übersetzung des Jakobusbriefes herausgebracht – speziell für Gehörlose im spanischsprachigen Raum.

Zoom
Die Art der Kommunikation ist bei gehörlosen Menschen sehr unterschiedlich. Manche verständigen sich vor allem in Gebärdensprache, während andere sich mündlich oder schriftlich in ihrer jeweiligen Landessprache ausdrücken. Diese ist für sie aber häufig wie eine Fremdsprache.

Für die Bibelgesellschaft Kolumbiens ist es ein Recht jedes Menschen, Zugriff zum Wort Gottes zu haben, und so begannen sie mit dem Projekt «Die Bibel für Gehörlose».

Verständliche Sprache

Die Besonderheit der Übersetzung für Gehörlose liegt in der Wortwahl: Grundlage ist zwar die spanische Grammatik, doch werden vermehrt Substantive statt Pronomen gebraucht. Dadurch wird die Übersetzung verständlicher. Dies war auch der Grund für die Auswahl des Jakobusbriefes: er ist relativ kurz und einfach geschrieben.

Der Bibeltext wurde direkt aus dem Griechischen übersetzt und sowohl von Experten der kolumbianischen Bibelgesellschaft als auch von Elsa Támez, Gutachterin der Vereinigten Bibelgesellschaft für Gehörlosen-Projekte überprüft. Ausserdem halfen Linguisten und Menschen mit verminderter Hörfähigkeit bei der Arbeit mit.

Webseite:
Bibelgesellschaft Kolumbien (auf spanisch)

Datum: 09.12.2011
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / CBN

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige