Salva Kiir ist der neue Regierungschef des Südsudan. Livenet.ch traf den Christen in diesem Jahr in seinem Regierungssitz. Sein Vorgänger John Garang ist vor wenigen Tagen bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommen. Eine Rückblende. Die Hitze ...
Niger
In Niger leiden 3,5 Millionen Menschen Hunger. Das ist fast ein Drittel der Landesbevölkerung. 150’000 Kinder sind von akuter Unterernährung bedroht. Für viele dürfte jede Hilfe bereits zu spät kommen. Auch in den Nachbarländern Mali, Mauretanien ...
Die Hilfsorganisation «Ärzte ohne Grenzen» hat zur schnellen Hilfe für die Hungernden in Niger gedrängt. Es brauche jetzt so rasch wie möglich grosse Nahrungsmittellieferungen, sagte der Leiter von «Ärzte ohne Grenzen» in Deutschland, Adrio ...
Gerhard Bärtschi
„Die Leute haben gebrüllt und die Politiker haben geflüstert“: So umschrieb der Whiteband-Sprecher Kumi Naidoo das Resultat des G8-Gipfels. Gerhard Bärtschi, Geschäftsführer von TearFund Schweiz, zieht für Livenet Bilanz. Wie immer, wenn ...
G-8 und Afrika
Unterstützt von Bono, Geldof & Co., haben Kirchen, Politiker und Hilfswerke, vor dem G-8-Gipfel ein Zeichen gegen die weltweite Armut gefordert. Ihre Linderung kann aber nur gelingen durch die Bekämpfung der Korruption, gute Regierungsführung ...
Koptische Kirche
Bei seinem Besuch der koptischen Gemeinden in Jordanien hat Papstpatriarch Schenudah III. von Alexandria den Dialog mit dem Judentum aufgekündet. Seine Kirche wolle das Gespräch mit den anderen Christen und dem Islam fortsetzen, mit den Juden ...
Hunger
Der längste Krieg Afrikas ist zu Ende, doch die Zivilbevölkerung wird vom nächsten Schlag getroffen: dem Hunger. Der Südsudan schwankt zwischen Desaster und Optimismus. Die Felder sind dürr, die Kühe finden Heu auf den Weiden. Die Ernte ist ...
Abuk Dut
Abuk Dut war neun Jahre lang eine Sklavin. Ihr erster Mann starb, als Abuk entführt wurde. In der Sklaverei war sie mit einem anderen Mann zusammen. Dieser starb ebenfalls. Heute ist die 35jährige frei. Hoffnung hat sie für ihre Kinder. Einst ...
Sudan
Sein Name ist Smail. Smail Adam, wohnhaft im Sudan. Und er kann wieder «smilen» (lächeln). Nach elf Jahren in der Gefangenschaft ist er heute wieder frei. Seine neue Heimat liegt jedoch im Hungergebiet. Wie kann man einem Teenager so etwas antun? ...
«Komm mit uns»
Tausende Menschen sollen im moslemischen Algerien zum christlichen Glauben gekommen sein. Der Widerstand durch Moslems gegen diese Entwicklung hält sich in Grenzen. Von Daniel Gerber Die Boing 737 fliegt eine enge Kurve vor der Küste der ...

Anzeige

Anzeige