62 Kirchen legalisiert

Zwischen Heiligabend und Weihnachten

Zoom
Koptische Kirche in Kairo (Bild: planetware.com)
Positive Schlagzeile aus Nahost zwischen Heiligabend (24. Dezember) und Weihnachten (die Kopten feiern am 7. Januar): Das dem Kabinett angegliederte Komitee, das für die Lizenzierung von Kirchen in Ägypten zuständig ist, erteilte weiteren 62 Kirchen eine Genehmigung. Damit steigt die Anzahl legalisierter Kirchen auf 1800.

Zum 18. Mal genehmigte das Komitee eine Reihe von Kirchen. Diesmal erhielten 62 Kirchen eine Lizenz, damit steigt die Anzahl der offiziell anerkannten Kirchen und angegliederten Gottesdienstgebäude auf 1'800 von insgesamt 3'730. So viele Kirchen beantragten eine Registrierung und damit eine Aufhebung der aus der osmanischen Zeit stammenden Beschränkungen für Kirchengebäude.

Insgesamt 1'930 Kirchen warten somit noch auf die Erteilung von einer Lizenz, dies nach einem Gesetz zum Bau und zur Wiederherstellung von Kirchen, das im September 2016 eingeführt wurde. Eine Reihe von Kirchen waren bereits registriert, bevor das neue Gesetz in Kraft getreten ist.

Die Covid-19-Krise verlangsamte den Fortschritt im Jahr 2020, als nur 388 Lizenzen erteilt wurden, verglichen mit 785 im Jahr 2019. Bei der letzten Runde im Herbst 2020 waren auf einen Schlag hundert Kirchen legalisiert worden.

Lizenzen zwischen Weihnachten und Neujahr

Eine schöne Geste ist, dass diese Lizenzen am 29. Dezember erteilt wurden. Denn am 24. Dezember wird in vielen Ländern Weihnachten gefeiert, in anderen wird das Fest am 7. Januar begangen – unter anderem bei den Kopten.

Ägypten ist neben dem heutigen Israel das einzige Land, welches Jesus Christus während seiner Zeit als Mensch auf der Erde dokumentiert besucht hat.

Arbeit soll beschleunigt werden

Premierminister Mustafa Madbouli, der zuvor den Lizenzierungsausschuss aufgefordert hatte, seine Arbeit zu beschleunigen, um den Rückstau an nicht lizenzierten Kirchengebäuden abzuarbeiten, beendete die Videokonferenzsitzung, indem er den ägyptischen Christen ein frohes Weihnachtsfest wünschte.

Es ist illegal für Christen, in einem nicht lizenzierten Kirchengebäude in Ägypten zu beten, aber bis der Ausschuss Anfang 2017 seine Arbeit aufnahm, war es sehr schwierig, eine Lizenz zu erhalten – wie einst «der Schweizer Moses» Adly Abadir Youssef im Gespräch mit Livenet dargelegt hatte.

Zum Thema:
Gottesdienste in Höhlen: Kairos Mega-Church zwischen Müllbergen
Von al-Sisi ernannt: Erstmals eine koptische Christin als Gouverneurin Ägyptens
Attentat vereitelt: Sicherheitskräfte verhindern Anschlag auf ägyptische Kirche

Datum: 15.01.2021
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Barnabas / Fund / Christian Post / Open Doors

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige