Enormes Wachstum

In Afrika leben mehr Christen als in jedem anderen Kontinent

Zoom
Lateinamerika wurde auf den zweiten Platz verdrängt: Seit letztem Jahr ist die Anzahl der Christen in Afrika so stark gestiegen, dass dort mit 631 Millionen mehr Christen leben als in jedem anderen Kontinent. Neun afrikanische Länder haben über 90 Prozent Christen.

Nach neuesten Datenerhebungen ist nicht mehr Lateinamerika der Kontinent mit den meisten Christen, sondern Afrika. Ein Bericht des Center for the Study of Global Christianity (Zentrum für das Studium des weltweiten Christentums) vom Theologischen Seminar Gordon-Conwell in Massachusetts, USA zeigt, dass in Afrika derzeit über 631 Millionen Christen leben, das sind 45 Prozent der Bevölkerung des schwarzen Kontinents. In Lateinamerika leben dagegen «nur» 601 Millionen Christen, die allerdings 92 Prozent des Kontinents ausmachen. Noch im vergangenen Jahr lebten in Afrika nur 582 Millionen Christen.

Laut worldatlas.com gibt es in neun Ländern Afrikas über 90 Prozent Christen, zu diesen Ländern gehören die Demokratische Republik Kongo, Ruanda, Namibia und Swasiland. 31 afrikanische Länder haben demnach eine christliche Bevölkerung von über 50 Prozent.

Bis 2050 grosses Wachstum in Afrika

Bereits vor drei Jahren hatte das Pew Research Center in den USA erklärt, dass das Christentum allgemein abnehmen, aber in Afrika wachsen würde. In dem damaligen Bericht hiess es, dass im Jahr 2050 Afrika, die Karibik und Lateinamerika 60 Prozent der Nachfolger Jesu weltweit beheimaten würden, während dann in Europa und Nordamerika nur noch 25 Prozent der christlichen Gesamtbevölkerung leben würde. Der Bericht besagte zudem, dass die Anzahl von Christen in fünf afrikanischen Ländern im Jahr 2050 grösser sei als in jedem anderen Land der Welt; diese fünf Länder sind Nigeria, die Demokratische Republik Kongo, Tansania, Äthiopien und Uganda. Da allerdings die reale Anzahl der Christen Chinas nicht bekannt sei, könnten diese Zahlen noch nachhaltig beeinflusst werde, so das Pew Research Center.

Unter den Begriff «Christen» fallen beim Bericht des Theologischen Seminars Gordon-Conwell Katholiken, Protestanten, Freikirchen und orthodoxe Kirchen. Nicht dazugezählt werden Christen, die zu keiner dieser Gruppen gehören. Laut Bericht machen die katholischen Christen weltweit mit 49 Prozent den grössten Anteil aus, gefolgt von den Protestanten (22 Prozent), freikirchlichen Christen (17 Prozent) und orthodoxen Christen (12 Prozent).

Zum Thema:
Unglaubliche Zahlen: Erweckung in Nahost: 13 Millionen Christen in islamischen Ländern
Erweckung in Algerien: Zehntausende Muslime werden Christen
Aufbruch in Nordafrika: Algerien: «Die Muslime haben Durst nach dem Evangelium»

Datum: 19.07.2018
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Christian Post / Protestante Digital

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige