Fatima Julho
An eine Lüge zu glauben, dieser Gedanke macht Angst – dass man sein Leben völlig an etwas ausliefert, das sich nachher als nicht wahr herausstellt. Wenn man die Wahrheit realisiert, ist es zu spät.
«So wie Stephanus»
Erst vor wenigen Monaten hatte sich Workitu für ein Leben mit Jesus Christus entschieden. Im März wurde sie von ihrem Mann, einem strenggläubigen Muslim, zu Tode geprügelt. Doch ihr Tod hatte unerwartete Auswirkungen.
Berufung und Hindernisse
Christina Krappe (37) ist Hebamme. Die Christin aus Mühlheim/Ruhr ist momentan zu einem halbjährigen Einsatz im Benin. Auf dem Weg dorthin hat sie klar die Führung Gottes erlebt – trotzdem kämpft sie mit Zweifeln und Entmutigung.
Bürgerkrieg in Afrika
Die Nachrichten sind voll vom Flüchtlingselend der Syrer und Iraker. Doch dies bedeutet nicht, dass es an anderen Konfliktherden inzwischen friedlicher zugehen würde. Das Leben im Südsudan zum Beispiel ist nach wie vor von Gewalt geprägt.
Lohnender Einsatz
Seit Jahren hilft die westschweizerische Organisation «Mission Evangélique au Tchad» (EMT) der christlichen Gemeinde in Tschad, sei dies durch das Ausbilden von Pastoren wie auch durch medizinische Hilfe. Ihr Wirken brachte sogar Lob vom Präsidenten.
2 Kilo Plastik = 1 Kilo Reis
Ein Projekt aus der Schweiz startet in Monrovia, Liberia, durch. 2014 mit dem «Stop-Armut»-Preis gekrönt, gab die «Stiftung Cooperaxion» 2015 rund 20 Tonnen wieder aufbereitetes Plastik an die Industrie zurück.
Ehemalige Muslimin Hawa
Hawa* wächst in einer wohlhabenden muslimischen Familie am Horn von Afrika auf. Als sie einen seltsamen Traum hat und eine Bibel geschenkt bekommt, lernt sie Jesus kennen. Doch die Konsequenzen daraus sind nicht alle positiv…
Starke Opposition
Wenn es nach Yahya Jammeh, dem Präsidenten Gambias, geht, dann ist sein Land in Zukunft der zweite islamische Staat Afrikas. Doch es regt sich Widerspruch.
Sicherheit hier und in Nigeria
Im Sommer war Judith Ochoje für einige Wochen in ihrer alten Heimat Deutschland. «Ich habe abends wie immer angefangen zu beten, dass Gott uns beschützt. Und mich dabei ertappt, dass ich dachte: Wovor denn eigentlich?»
Gebetserhörung in Ägypten
Nach drei Monaten erhielt das Team von SAT-7 Kairo die im Oktober konfiszierten Geräte zurück. Ob die Live-Sendungen nun mit diesem Equipment wieder aufgenommen werden können, müssen die Mitarbeiter noch prüfen.

Anzeige

Anzeige