Elternglück zu Coronazeiten
Bis heute können Mediziner die genauen Vorgänge bei der Geburt eines Kindes nicht erklären. So ist jedes gesund geborene Kind auch heute noch ein echtes Wunder! Dieses Wunder erlebte Jesus.ch-Chefredaktor Florian Wüthrich mitten in der Coronazeit.
Coach Urs R. Bärtschi
Die aktuellen Krisentage haben Auswirkungen auf uns alle. Wie gehe ich persönlich damit um? Ein Erlebnisbericht von Urs R. Bärtschi von Coachingplus in Kloten ZH.
Zukunftsforscher schaut zurück
Der Publizist und Zukunftsforscher Matthias Horx versetzt auf seinem Blog sich und seine Leser in den Herbst 2020 – und kommt zu einem erstaunlichen Rückblick. Seine Re-Gnose ist deutlich anders als die meisten Pro-Gnosen.
Afrikanische Pfingstchristen
In Afrika kümmern sich grosse Pfingstkirchen, im Verband mit einem europäischen Hilfswerk, um Hilfe für die am Corona-Virus Erkrankten.
Tipps für Eltern
Kitas und Schulen geschlossen – das war wohl die Schreckensnachricht Ende letzter Woche in vielen Ländern. Was tun mit den Kindern? Wie geht das mit dem Homeschooling? Einige Tipps von Rebekka Schmidt.
Nur ein leeres Wort?
Es ist verrückt: Praktisch von einem Tag auf den anderen ist alles anders. Wir müssen uns mit einer bisher unbekannten Situation arrangieren. Was passiert eigentlich mit uns, wenn wir mit uns allein sind? Wie buchstabieren wir Hoffnung?
Liebe in Zeiten von Corona
Seit einer Weile beherrschen das Coronavirus und die Ausbreitung der Krankheit Covid-19 die Nachrichten. Dabei gibt es jede Menge andere Nachrichten. Die Lage von Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos etwa ist nur keine Nachricht mehr wert.
Kirche mit Corona-Epizentrum
Jetzt gibt die Gemeinde «Porte Ouverte» aus Mulhouse gegenüber Livenet einen Einblick in die Tage nach dem Corona-Ausbruch. Dieser hatte zu Schlagzeilen in ganz Westeuropa geführt.
Krankheit in der Bibel
In der Bibel geht es längst nicht nur um die Ewigkeit und den Himmel. Sie beschäftigt sich vielmehr mit den alltäglichen Fragen und Sorgen der Menschen; zum Beispiel mit dem Thema Krankheit.
Online-Kommunikation
Seit dem 17. März sind alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen in der Schweiz untersagt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen. Was können Gemeinden und Kirchen tun, um ihre verschiedenen Gruppen auch in dieser Lage weiterzuführen?

Anzeige

Anzeige