Interaktiver Livenet-Talk
Von der Will-Smith-Ohrfeige bis zum Ukraine-Konflikt: Im Livenet-Talk markieren zwei Gesprächspartner zwei «christliche» Positionen zum Thema Gewalt und Pazifismus – und zeigen, wie jede Position im Moment extrem herausgefordert ist.
In der Physiotherapie
In dem Land mit der grössten Anzahl an Muslimen weltweit ist es nicht einfach, anderen von Jesus zu erzählen. Doch die junge Irene, die eigentlich ein Herz für Studentenevangelisation hat, hat eine kreative Möglichkeit gefunden.
Faktencheck Christentum
Die Menschenrechte sind in aller Munde – und es ist wichtig, dass sie verteidigt werden. Verdanken wir die modernen Menschenrechte eigentlich den alten Griechen oder der Renaissance? Ein Faktencheck mit Kurt Beutler.
Es dämmert
Gleich zwei SRF TV-Beiträge stellten kurz nacheinander engagierte Menschen aus Freikirchen in den Fokus. Ist das der Beginn eines neuen Zugangs von nationalen Medien zu einem gesellschaftlichen Spektrum, das unlängst als randständig galt?
Bensch Sager
Bensch Sager arbeitet unter jungen Berufstätigen in der VBG. Er sagt im Gespräch, was für ihn Glück bedeutet, worauf es für ihn wirklich ankommt und welche Tipps er gerne an Interessierte weitergibt.
Peter Schneeberger
Zu Pfingsten erscheinen mehrere Regio-Zeitungen von Livenet in enger Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinden. Dadurch wird Hoffnung verbreitet. «Wir waren nie weg», sagten viele Gemeinden, nachdem die Massnahmen im Februar 2022 aufgehoben wurden.
Seit 30 Jahren
Wenn man seit 30 Jahren für etwas betet, möchte man auch Resultate sehen! Kaum jemand hat wohl in seinem persönlichen Leben 30 Jahre lang für ein und dasselbe Anliegen gebetet. Genau das geschieht aber jedes Jahr rund um die Welt.
Heavy Metal Christen
Im Livenet-Talk geben Samuel Hug, der «Hirte der schwarzen Schafe» und «Rainforce»-Songwriter und Musiker Andy La Morte einen Einblick in die christliche Heavy-Metal-Szene. Fazit: kraftvoller Sound mit der stärksten Botschaft überhaupt.
Ehrlich und ungeschönt
Europa hatte über 75 Jahre Frieden, wenn dabei der geographisch begrenzte Balkankrieg unberücksichtigt bleibt. Mit dem Feldzug Russlands gegen die Ukraine ist die Angst vor einem Krieg in Europa mit einem Mal wieder da.
Ukraineflüchtlinge
Flüchtlinge aus der Ukraine erleben gerade eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft. Davon können syrische Geflüchtete nur träumen. Woran liegt das? Können und sollten wir das ändern?

Anzeige

Anzeige