Von den 100 besten Kliniken sind mehr als ein Drittel in konfessioneller Trägerschaft F r a n k f u r t a m M a i n / B e r l i n (idea) - Krankenhäuser in christlicher Trägerschaft haben in einem Klinik-Test erfolgreich abgeschnitten. Von den ...
Jüngst ist ein weiterer Rechtsstreit über einen, wie es in der Sprache der Gerichte heisst, “Unterhaltsschaden der Eltern bei unterbliebenem Schwangerschaftsabbruch” vom deutschen Bundesgerichtshof entschieden worden. Die beklagte Ärztin wurde ...
Gegen einen Rückzug der Christen ins Private wendet sich der Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes, Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel). Die christliche Botschaft sei von enormer öffentlicher Bedeutung und betreffe alle Menschen. "Das letzte ...
Mit einer neuartigen Patientenverfügung will das Institut «Dialog Ethik» ermöglichen, dass jemand auch bei Entscheidungsunfähigkeit seine Wünsche im medizinischen und ethischen Bereich geltend machen kann. Das Papier heisst HumanDokument und wird ...
"Gesetze, die nicht mehr beachtet werden (können), schaden dem Rechtsstaat. Es ist also höchste Zeit, das Gesetzt mit der gelebten Praxis und dem heutigen Empfinden in Einklang zu bringen." So ein Zitat aus dem Argumentarium der SVSS ...
Bern. Es sei ein klares und entschiedenes „ja“ auch gerade im Bewusstsein der eigenen Ohnmacht, der fehlenden Barmherzigkeit gegenüber direkt betroffenen Frauen und Männern, denen zu helfen und beizustehen nur zu einem geringem Teil gelungen sei, ...
Kinder
«Eine Schwangerschaft in ihrem Alter (42-jährig), dazu eine kürzlich knapp überstandene, schwerwiegende Krankheit, ist vom ärztlichen Standpunkt aus nicht verantwortbar. Ich rate ihnen dringend zu einem Abbruch.» Heute, knapp 30 Jahre später, ist ...
Mit dieser Feststellung verspottete der spanische Maler Pablo Picasso den kollektiven und deshalb nur scheinbaren Individualismus unserer Gesellschaft. Heute ist das Denken der 68er Generation, das damals so viele Bürgerliche erschreckt hat, zur ...
Zürich. Ganz wie die politischen Parteien befürwortet die Mehrheit der Publikationen die Fristenregelung und lehnt die Initiative für Mutter und Kind ab. Entsprechend fällt in den Redaktionen die Berichterstattung aus. Beim Sichten der Zeitungen ...
Dieser entzückte Ausruf von den Grosseltern könnte demnächst genetische Wirklichkeit werden: ein Mensch, der ganz und gar die genetische Kopie eines anderen Menschen ist und nicht mehr die unvorhersehbare und zufällige Kombination väterlicher und ...

Anzeige

Anzeige