Hoffnung am Ort des Todes
Der Ort, wo George Floyd zu Tode kam, ist ein Wallfahrtsort geworden – und ein Ort, wo jetzt nicht neuer Rassenhass gesät, sondern eine kraftvolle Alternative propagiert wird. Ein eindrückliches Video zeigt, welche Kraft Versöhnung hat.
Mentor für viele junge Männer
Die Welt kennt George Floyd nur in seinen letzten Minuten, als er unter dem Knie eines Polizisten in Minneapolis erstickte. Aber in Houston kannte man ihn seit Jahrzehnten als Mentor für junge schwarze Männer und Friedensbringer.
Zur Freiheit berufen…
In diesen vielleicht schon bald hinter uns liegenden Corona-Tagen wurden viele unserer Freiheiten beschnitten, auch unsere politischen. Aber was ist Freiheit eigentlich? Und was heisst es, als Christ zur Freiheit berufen zu sein?
Sabatina James
Sabatina James weiss, wovon sie spricht: Als sie vor einer Zwangsheirat floh und zum Christentum konvertierte, fällte ihre Familie das Todesurteil über sie. Gegenüber Livenet informiert die Aktivistin über die Stellung der Frau im Koran.
Maskenzwang
Noch sind die Schweizer vor ihr verschont, in Deutschland und Österreich herrscht bereits Maskenpflicht. Aber irgendwo sind Masken schon lange der Normalfall. Nur merken wir es nicht.
Zwischen Pest und Psychologie
Keine Frage: Covid-19 beschäftigt den gesamten Kontinent und wird das noch eine Weile tun. Dabei ist es wichtig, dass wir Menschenrechte nicht aus den Augen verlieren. Es ist wichtig, dass wir christliche Werte nicht verkaufen.
Na ja, fast .....
Seine Geschichte ging um die Welt: Don Giuseppe Berardelli (†72) stellte sein Beatmungsgerät freiwillig zur Verfügung, damit ein jüngerer Patient gerettet werden konnte. Nun wird er als Held gefeiert. Das Problem: die Geschichte stimmt so nicht ganz.
(Un-)Gleichheit der Religionen
Religionen sind – wie schon das lateinische Wort «religio» nahelegt – Rückbindungen, Denk- und Lebenssysteme zur Verehrung des Göttlichen und zu einem Leben gemäss dem Willen der Götter. Gedanken dazu von Prof. Harald Seubert.
Weihnachten, die harte Realität
Weihnachten ist auch dieses Jahr für unzählige Christen alles andere als romantisch und friedvoll. Eins der bekanntesten deutschen Kirchenlieder wurde zur Weihnachtszeit vor 75 Jahren aus Folter und Gefängnis geschrieben.
Dr. Haywood Robinson
Als Haywood Robinson bei seiner Facharztausbildung die Handgriffe der Abtreibung lernt, wird ihm klar: Hiermit kann er schnelles Geld verdienen. Drei Jahre lang führt er Hunderte von Abtreibungen durch. Bis ein Konzert sein Leben komplett verändert.

Anzeige

Anzeige