Neue Studie
Säkularisten, die sich für effektive Geburtenkontrollen einsetzen, laufen in Gefahr auszusterben. Wie eine neue Studie aufzeigt, haben religiöse Menschen bedeutend mehr Kinder.
Zum Tag der Kranken
Es gibt Menschen, denen es ein echtes Bedürfnis und eine Freude ist, Kranke zu besuchen. Anderen fällt jeder Besuch im Spital oder im Heim schwer und braucht grosse Überwindung. Einfacher ist es, jemandem Grüsse ausrichten zu lassen.
«Niemand ist ein Abfallprodukt»
Der Vatikan hat die Beihilfe zur Selbsttötung eines schwer kranken italienischen Musikers in der Schweiz kritisiert. «Niemand ist ein Abfallprodukt; wir müssen uns gegenseitig helfen, das zu verstehen», sagte Kurienerzbischof Vincenzo Paglia.
Reeto von Gunten
Ein Schweizer Autor und Kleinkünstler warnt davor, Wahrheit und Moral preiszugeben und sich sogar daran zu gewöhnen.
Das Trump-Dilemma
Niemand fürchtet die Konsequenzen der Einreisebeschränkungen von Präsident Trump mehr als Christen, die in den betroffenen Ländern leben. Das hat jetzt ein Bericht der Zeitung «Wall Street Journal» offengelegt.
Zu Abtreibung gedrängt
Die kenianische Gospel-Sängerin Lady Bee durchlitt einst dunkle Phasen. Sie wurde schwanger, als sie noch zur Schule ging. Der Druck aus der Gesellschaft und die Armut der Familie drängten zu einer Abtreibung. Doch sie entschied sich für das Leben.
Erinnerungen an Holocaust
Deutliche Worte zum Jahresende aus dem Königshaus: Der Prinz von Wales ist entsetzt über die Ausmasse der weltweiten religiösen Verfolgung. Er vergleicht die Gefahren, denen Minderheiten ausgesetzt sind, mit «den dunklen Tagen der 1930er-Jahren».
Eltern am Arbeitsplatz
Kirchen haben die Chance erkannt, sich mit dem Label «Familie UND Beruf» als vorbildliche Arbeitgeber zu positionieren. Geht das auch ohne das Label?
Nicholson gegen Abtreibung...
Eine ganze Reihe prominenter Schauspieler setzt sich gegen Abtreibung ein. Darunter Jack Nicholson, Mel Gibson und Martin Sheen. Nicholson wäre einst selbst beinahe abgetrieben worden. Er sagt: «Ich habe nicht das Recht zu einer anderen Ansicht.»
Adventszeit
Man kann den Kalender danach stellen: Kaum brennt im Advent die erste Kerze, da jagt eine wilde Spekulation über Jesus oder das Christentum die andere. Dabei ist die «alte» Botschaft der Bibel viel revolutionärer als alle Sensationsmeldungen.

Anzeige

Anzeige