Gabriele Kuby im sbt
Die deutsche Publizistin und Soziologin Gabriele Kuby gastierte Ende Juni am Seminar für biblische Theologie in Beatenberg. Sie sprach über die sexuelle Revolution der Gegenwart, das sogenannte Gender-Mainstreaming - und wer es steuert.
In ganz Europa
Mehr als 4'000 Menschen haben in Stuttgart bei der «Demo für alle» gegen die «Ehe für alle» und die «Sexualisierung» von Kindern im Schulunterricht demonstriert. In Italien gingen Hunderttausende gegen die Homo-Ehe auf die Strassen.
Wirtschaftlicher Druck!
Der wirtschaftliche Druck besonders in Spitälern erfordert einen besseren Schutz der Ärztinnen und Ärzte. Mit diesem Ziel schlägt Dialog Ethik einen neuen Ärzteeid vor.
Terror in Nigeria
Die Synode von Mission 21 hiess am Freitag einstimmig eine Resolution gut. Diese verurteilt den Terror von Boko Haram und ruft Organisationen, Regierungen und Menschen guten Willens zur Tat auf.
Proteste auf Stellungnahme
Die Ministerpräsidentin des deutschen Bundeslandes Saarland, Annegret Kramp-Karrenbauer, hat die rhetorische Frage gestellt, ob nach der Homo-Ehe nicht auch Befürworter von Inzest oder Polygamie ihre Rechte einfordern könnten. Das kam nicht gut an.
Teilen ist heilen
«Als Kirche möchten wir die Kultur einer teilenden Gemeinschaft in einer postmodernen Gesellschaft etablieren und leben.» So stellt sich das ICF Mittelland vor. Wie das konkret geschieht, sagt der Leiter dieser speziellen Sozialarbeit, Simon Häseli.
Seminar am Kirchentag
Pornos gehören bei einem grossen Teil der Jugendlichen zum Alltag. Zum Thema «Alles Porno oder was?» hat Nikolaus Franke, Referent beim Weissen Kreuz, beim Kirchentag in Stuttgart referiert.
Marsch fürs Läbe 2015
Zum Marsch fürs Läbe 2015 werden am 19. September 2015 etwa 3000 Personen erwartet. Das wären nochmals einige hundert mehr als im letzten Jahr, die öffentlich das uneingeschränkte Lebensrecht für Ungeborene, Behinderte und Kranke fordern.
Berechtigte Sparwut?
Wir sollten den Staat so schlank machen, dass wir ihn in der Badewanne ersäufen könnten. Dieses Motto ist in den USA in Tea-Party-Kreisen – und zunehmend auch bei uns – gang und gäbe. «Das ist blanker Unsinn», glaubt INSIST-Leiter Hanspeter Schmutz.
Blatter und Markwalder
In diesen Tagen werden gleich zwei Schweizer in der Luft zerrissen: FIFA-Chef Sepp Blatter und FDP-Nationalrätin Christa Markwalder. Auf sie einzudreschen, braucht wenig Energie. Doch Jesus fordert heraus: Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

Anzeige

Anzeige