Das Spiel mit der Identität
Was, wenn sich ein Teenager als Dinosaurier fühlt? Würde das beweisen, dass Dinos nicht ausgerottet sind? Und hätte er das Recht, alle Wissenschaftler und Lehrbücher zu verklagen, die behaupten, Dinosaurier existieren nicht?
Kommentar
Sie ist kaum im Amt, da betonen christliche Nachrichten bereits, dass Theresa May «eine von uns» ist, eine gläubige Christin. Was über die britische Premierministerin verbreitet wird, sagt mehr über die christlich geprägten Empfänger aus als über sie
Glaube und Behinderung
«Gott liebt jeden von uns und hat einen Plan mit uns», sagt Andreas Zimmermann, Geschäftsleiter des Vereins «Glaube und Behinderung» im Interview mit Livenet. Gegründet wurde diese Institution vor bald dreissig Jahren.
Lebensrechtler erfreut
Erst vor kurzem kündigte Lego eine neue Spielfigur mit einem «Ultraschall-Bild» an. In ihrer aktuellen Ausgabe berichtet die SHMK nun, dass dies von Lebensrechtlern begrüsst worden ist. Ultraschall-Bilder senden eine starke Botschaft.
Nach Geschlechtsumwandlung
20 Prozent der Patienten sind nach ihrer Geschlechtsumwandlungs-OP depressiv oder selbstmordgefährdet, berichtete die britische Tageszeitung «Guardian» vor einigen Jahren. Auch Walt Heyer erlebte, wie ihn die Geschlechtsumwandlung kaputt machte.
Männerfeindlichkeit
Die feministische Ideologie hat vielerorts ein männerfeindliches Klima geschaffen. Über die Schiene der Gleichstellung läuft derzeit ein Kultur- und Geschlechterkampf. Es ist Zeit für eine Korrektur, findet Ralph Toscan von der Stiftung Zukunft CH.
Alternative zur Abtreibung
Tong Phuoc Phuc ist Vietnamese, überzeugter Christ – und hundertfacher Adoptivvater. Der Mann, der von der Regierung und der Presse des mehrheitlich buddhistischen Landes immer wieder hochgelobt wird, überzeugte viele Frauen, nicht abzutreiben.
WG-Zimmer für Flüchtlinge
In der Schweiz und in Deutschland gibt es Projekte, die der Wohnungsnot im Asylwesen gegenhalten sollen und Flüchtlinge in Schweizer WGs integrieren will. In der Schweiz ist das grösste Projekt «wegeleben».
Familien unter Druck
«Das klassische Familienmodell hat zurzeit keine Zukunft.» So drastisch sagt es der Soziologe und Familienforscher Hans Bertram, emeritierter Professor an der Berliner Humboldt-Universität.
Offener Brief einer Mutter
Courtney Baker, Mutter einer Tochter mit Downsyndrom, schrieb einen offenen Brief an den Arzt, der ihr zur Abtreibung rief. «Er hatte so Unrecht damit, dass sich unsere Lebensqualität verschlechtern würde.»

Anzeige

Anzeige