Gewinn des Lebens

Mit Rubbellosen Menschen überraschen

Mit Rubbellosen können Passanten direkt angesprochen werden. «Leider nicht gewonnen» wird es bei diesem evangelistischen Tool nicht geben. Im Gegenteil: Ein Segnungsgebet oder eine Schokolade ist mindestens zu gewinnen – und immer im Angebot: das ewige Leben!

Zoom
Gewinnlos von THE FOUR
«Mit den THE-FOUR-Rubbellosen kannst du auf Passanten zugehen und sie fragen, ob sie gratis mitmachen und gewinnen wollen. Wer will das schon nicht?», erklärt Manuel Leiser, Leiter von THE FOUR Schweiz, dieses evangelistische Tool. «Dann können sie die Symbole freirubbeln und darauf kannst du ihnen den Gewinn ihres Lebens erklären und wie man ihn einlösen kann. Wenn sie das möchten, kannst du gleich vor Ort mit ihnen in einem Gebet Jesus in ihr Herz einladen – denn eine Beziehung zu ihm ist das Beste, was uns passieren kann.»

Aber egal, wie sich die Passanten entscheiden, ein Segnungsgebet und einen Sofortgewinn –  zum Beispiel eine THE-FOUR-Schokolade – kann immer angeboten werden; als Dank fürs Mitmachen. Online kann den Teilnehmern zudem eine kostenlose Bibel vermittelt werden.

«Dazu müsste ich im Lotto gewinnen!»

Zoom
Manuel Leiser erklärt einer Passantin das Rubbellos
«Dieses Tool ist positiv, es macht neugierig und ist fast für alle Orte, Zeiten und jedes Zielpublikum geeignet. Man kann es alleine anwenden, zu zweit, oder einen Outreach mit einer ganzen Gruppe organisieren», erklärt Manuel Leiser.

Entstanden ist das Tool durch einen persönlichen Einsatz: «Als ich am Bahnhof Oerlikon mit einem jungen Mann ins Gespräch über den Glauben kam, antwortete er, dass er nicht an Gott glaube. Ich fragte ihn, was denn geschehen müsste, dass er glauben könnte. Er sagte, er müsse im Lotto gewinnen. Nun, ich sagte ihm, dass Gott bestimmt noch etwas Erfüllenderes als nur Geld im Überfluss ihn bereithält.»

Aber wenn er sich durch dieses Zeichen für Gott öffnen würde, könnten sie schon dafür beten, sagte Manuel Leiser zu seinem Gesprächspartner. «Ganz kindlich betete ich laut vor ihm: 'Im Namen von Jesus Christus sollst du im Lotto gewinnen und dadurch erkennen, dass es Gott gibt und du eine Beziehung mit ihm starten kannst'. Er ging direkt in den Kiosk und kaufte sich ein Rubbellos. Er kam zu mir und mein Herz klopfte. Ich war mir nicht sicher, ob ich etwas Dummes gebetet hatte, aber ich bat Jesus leise und inständig, doch jetzt bei dieser einmaligen Chance ein Wunder zu tun.»

«Ich habe gewonnen!»

Der Mann kratzte die Felder frei und es schien noch kein Gewinn in Sicht. Aber als er den letzten Kreis des Gewinnloses freirubbelte schrie er: «Woah, ich habe gewonnen!». Begeistert sagte Manuel Leiser: «Wow, super. Jetzt kannst du also an Gott glauben und eine Beziehung mit ihm starten».

Zunächst meinte der junge Mann: «Ach nein, ich habe doch nur 10.- gewonnen». Manuel Leiser erklärte: «Haha, nein, nein. Wir haben eben den Betrag im Gebet nicht festgelegt.»

Diese Begegnung inspirierte den Vollblut-Evangelisten, ein Gewinnlos zu entwerfen, «bei dem jeder hundertprozentig den Hauptgewinn absahnen kann. Und zwar etwas, das mehr wert hat als der grösste Geldgewinn und das nie vergehen wird: eine lebendige Beziehung mit Jesus. Also haben wir ein Los designt, produzieren lassen und eine passende Website dazu gestaltet.»

Was bisher damit erlebt wurde

Einmal waren Debora und Manuel Leiser zu zweit mit diesen Gewinnlosen und Pralinen als Sofortgewinn unterwegs. «Da sprachen wir zwei Jungs im MFO-Park an, ob sie den Gewinn ihres Lebens machen wollten. Begeistert machten sie mit und hörten bei der Erklärung des Evangeliums zu und wollten gespannt wissen, wie sie denn nun eine Beziehung mit Jesus starten könnten. Und so beteten wir mit ihnen und sie luden Jesus in ihr Herz ein. Damit machten sie den Gewinn ihres Lebens: Vergebung, Freundschaft mit Gott und ein sinnerfülltes, ewiges Leben! Wir tauschten Kontakte aus, um sie weiter zu begleiten und sind gespannt, wie es weiter geht.»

In der zweiten September-Hälfte waren rund 50 ISTL-Studenten in Zürich mit diesen Losen unterwegs. Viele Leute waren begeistert, liessen für sich beten und einige wollten sogar ein Leben mit Jesus starten.

Auf der Stelle für Jesus entschieden

In einem Fall wurden vier junge Menschen im Bahnhof Bern mit Gewinnlosen angesprochen. «Sie waren sehr begeistert von der Erklärung. Wir ermutigten sie, Jesus eine Antwort auf sein Freundschaftsangebot zu geben. Nach einem kraftvollen Segnungsgebet bedankten sie sich vielmals für diese wertvolle Begegnung», schildert Manuel Leiser eine weitere Begebenheit.

Oder ein Leiter der Hillsong Youth Zürich schrieb an das THE-FOUR-Büro: «Wir hatten unsere erste Y&F Night in unserer eigenen Location. Wir hatten Worship, Message und Smallgroups und die Stimmung war der Hammer! Durch die gute Lage und die offene Fensterfront liefen während des Abends gesamthaft etwa zehn neugierige Jugendliche hinein und fragten, was das sei. 'Kirche! Was? Ich seh nirgends eine Orgel.' Doch sie blieben und die Atmosphäre war ausgelassen und gut! Einer Dreiergruppe Jungs konnte ich mithilfe eines THE-FOUR-Gewinnloses das Evangelium erklären und zwei von ihnen haben sich begeistert auf der Stelle für ein Leben mit Jesus entschieden. Das nächste Mal wollen sie auf jeden Fall wieder kommen.»

Auch ein Mann aus Karlsruhe berichtet, wie er mit einem jungen Mann aus Osteuropa ins Gespräch kam und mit ihm in Englisch das Gewinnlos durchging. Der Mann war Muslim, sehr interessiert und zuletzt total begeistert. Er nahm gerne ein Gebet in Anspruch und wurde ermutigt, positiv auf das Freundschaftsangebot von Jesus zu reagieren.

Details zum Tool

Zoom
Evangelisations-Tool: Rubbellos

Einsatzorte: Im Alltag oder an einem belebten Ort.

So viele Personen werden benötigt: Ab 1 Person

Benötigte Zeit: Ab 5 Minuten

Benötigtes Material: Gewinnlose. Optional: Sofortgewinn (zum Beispiel etwas Süsses).

Gut zu wissen: Menschen lieben es, zu gewinnen! Wenn die Person die Kreise gleich vor Ort aufkratzt, kann man ihr zum Gewinn gratulieren. Danach ist das Interesse gross und das Gegenüber will wissen, was sie denn nun gewonnen hat.

Besondere Hinweise zu diesem Tool: Falls keine Zeit für ein Gespräch bleibt, ist auf dem Los der Link «gewinndeslebens.ch» aufgedruckt. Auf dieser Website findet die Person die Erklärung und Anleitung zum Einlösen des Gewinns.

Passende Weiterführungen: Gebet anbieten. Fragen, was «der Gewinn des Lebens» für sie bedeutet. Schokolade oder Bibel als Sofortgewinn verschenken.

Barometer: THE FOUR hat sechs verschiedene Schuhformen, um die verschiedenen Tools zu charakterisieren. Für dieses Tool gilt: 1. Direkt (Fussballschuh) / 2. Zeugnishaft (Turnschuh) / 3. Freundschaftlich (Flip Flops)

Zu den Webseiten:
THE FOUR
Gewinn des Lebens

Zum Thema:
Dossier Kreative Evangelisation
«THE FOUR» beim Campen: Regenwunder beim Jugend-Einsatz in Flaach
Livenet-Talk zu Evangelisation: «Jeder kann die eigene Art finden, von Jesus zu erzählen»
Rubbellose, Post-it und Karten: Menschen mit der «Gerngscheh»-Visitenkarten herausfordern

Datum: 29.09.2020
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige