Männliche Sexualität (Teil 2)

Warum Man(n) fremdgeht

Zoom
Leider sind Seitensprünge weit verbreitet. Etliche Umfragen zum Thema Treue, Fremdgehen und Seitensprung besagen, dass jeder zweite Mann und jede dritte Frau mindestens einmal im Leben fremdgeht. Wie geht es weiter, wenn er oder sie untreu war?

Am Anfang der Ehe von Karin und Klaus war alles in Ordnung: Sie verbrachten viel Zeit miteinander, teilten ihre Hobbys und waren glücklich. Doch als die Kinder kamen, lebten sie vermehrt in getrennten Welten: Karin war vorwiegend für die Kinder da, Klaus widmete sich seinem Beruf und seinen Hobbys. Die Sexualität verlor ihren Stellenwert in der Ehe, und die alltäglichen Verpflichtungen nahmen beide mehr und mehr in Anspruch. Klaus lernte eine Freundin kennen, die viel Zeit für ihn hatte und sehr attraktiv war. Erst als es zu mehreren intimen Kontakten kam, wachte Klaus auf. So oder so ähnlich lauten viele Geschichten, wenn Paare in die Eheberatung kommen.

Leider sind Seitensprünge weit verbreitet. Etliche Umfragen und Statistiken zum Thema Treue, Fremdgehen und Seitensprung besagen, dass jeder zweite Mann und jede dritte Frau mindestens einmal im Leben fremdgeht. Einige Statistiken behaupten sogar, dass bis zu 94 Prozent aller Männer und 74 Prozent aller Frauen fremdgehen.

Eine aktuelle Umfrage besagt, dass 64 Prozent der Ehefrauen von einem Seitensprung wissen, 15 Prozent von mindestens zwei und 10 Prozent von mehr als drei. Dabei geht es bei 12 Prozent der Seitensprünge um einen One-Night-Stand. Mehr als 60 Prozent der Seitenspringer bleiben ihren neuen Partnern mehr als einen Monat «treu». Dabei handelt es sich vorwiegend um Partner aus dem Arbeitsumfeld und danach aus dem gemeinsamen Freundeskreis.

Sexuelle Anziehungskraft weg - warum?

Doch warum gehen so viele Männer fremd? Die sexuelle Unzufriedenheit in der eigenen Partnerschaft ist der häufigste Grund für einen Seitensprung, wie eine wissenschaftliche Studie der Universität Göttingen ergab: Von 2'601 untersuchten untreuen Männern und Frauen begründeten 79 Prozent der Männer und 85 Prozent der Frauen damit den Seitensprung.

Dass die sexuelle Anziehungskraft nachlässt, hat viele Ursachen:

  • Es ist normal, dass in einer längeren Beziehung die ursprüngliche Leidenschaft nachlässt. Deshalb ist es wichtig, die Beziehung lebendig zu halten.
  • Häufig läuft der Fernseher jeden Abend, und in dieser Zeit spricht man nicht miteinander und verliert das Interesse aneinander. Man nimmt sich letztlich nicht mehr wahr. Die Partner vereinsamen und leben wie zwei Singles zusammen.
  • Eine weitere Ursache liegt oft darin, dass man zu wenig gemeinsam unternimmt: ein Wellnesswochenende, ein Konzertbesuch, Spaziergänge oder gemeinsamer Sport. Manchmal hilft es schon, wenn man sich daran erinnert, was einem am Anfang der Beziehung gut getan hat. Es ist nicht immer erforderlich, eine Therapie zu machen. Das ist dann nötig, wenn man die Ursachen nicht mehr allein benennen und ändern kann.
  • Immer dann, wenn Heimlichkeiten sich häufen, lebt man sich auseinander. Typische Heimlichkeiten sind heimliche Kontakte, unabgesprochenes Geldausgeben, Pornografieabhängigkeiten und wenig Austausch der Gedanken.

Was der Beziehung gut tut

Klären Sie miteinander in Ruhe, was Sie vernachlässigt haben, und vergeben Sie einander. Aber mit der Vergebung allein ist es nicht getan. Es gilt aufzuarbeiten, was alles der Ehe geschadet hat, damit Weichen neu gestellt werden können.

Machen Sie nicht den Partner für Ihr Glück verantwortlich. Das überfordert ihn und die Ehe. Sie können letztlich Ihren Partner nicht glücklich machen; Sie können nur dazu beitragen. Es ist auch nicht sinnvoll, immer alles bis ins Letzte erklären zu wollen. Es wird eine lebenslange Übung bleiben, einander wirklich zu verstehen, vor allem in den Unterschieden als Mann und Frau. Und lesen Sie auch nicht so viele Zeitschriften, in denen erklärt wird, wie viele sexuelle Kontakte im Monat angeblich normal sind. Der Vergleich mit anderen Paaren hilft nicht weiter.

Zum Thema:
Männliche Sexualität (Teil 1):Wie Man(n) einen guten Umgang mit Sex findet
Männliche Sexualität (Teil 3): Wie Man(n) eine Ehe nach einem Seitensprung retten kann

Sex - Für Männer ein Kommunikationsmittel
Was moderne Männer brauchen

Datum: 06.03.2013
Autor: Rolf Trauernicht
Quelle: Adam Online
15.08.2014
Da die Lehrstelle 2014 nicht angetreten wurde, suchen wir zur Ergänzung unseres Teams im Büro Interlaken per sofort oder ab September eine Lernende,...
Arbeitsort:
Interlaken
Position:
Lehrstelle
Arbeitspensum:
100%
05.08.2014
Ihr Aufgabengebiet: Webadministration (Stellenanzeigen aufschalten, Kundenkontakt, Rechnungen erstellen, redaktionelle Artikel aufschalten, Bildredakt...
Arbeitsort:
Interlaken
Position:
Assistenz
Arbeitspensum:
80-100%
19.08.2014
Als Lernende/r erwartet dich eine spannende und interessante Ausbildung in verschiedenen kaufmännischen Bereichen unserer Organisation. Du wirst in A...
Arbeitsort:
Interlaken
Position:
Lehrstelle
Arbeitspensum:
100%

Glaubensfragen & Lebenshilfe