Erwerbslos
Nach zwei Jahren Erwerbslosigkeit hat René Mucke endlich wieder einen Job. „Heute habe ich Spass bei der Arbeit und ich krieg auch noch Geld dafür“, sagt René Mucke und strahlt. Das war nicht immer so: Zwei Jahre lang hatte der 29-Jährige von ...
Erlebt
Klaus Kükenshöner ist arbeitslos, aber nicht ohne Perspektive. Im Februar 1991 wagte Familie Kükenshöner das Aussergewöhnliche. Trotz einer sicheren Arbeitsstelle bei einer Betriebskrankenkasse, kündigte Klaus Kükenshöner, um nach der Wende beim ...
2005 ist das Uno-Jahr der Mikrokredite. Ein Kleinstkredit hilft etwa einer Bäuerin, ein paar Hühner zu kaufen und damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch Werke und Kirchen engagieren sich bei der globalen Kampagne für einen gerechten ...
Das ist das Gute an Fehlern: Wer sie gemacht hat, kann daraus lernen. Wer daneben gehauen hat, kriegt nächstes Mal die Kurve. Stimmt. Oder? Wie der Swisscom-Chef Jens Alder diese Woche die Zahlen seines Unternehmens für 2004 kommentierte, wurde ...
Unsere Steuern
In diesen Tagen kommt wieder diese ungeliebte Postzustellung – die Steuererklärung. Beim Ausfüllen kommt unweigerlich das Verlangen nach Kniffs und Tricks auf. Man kann sich aber auch vom Gewissen leiten lassen. Ist das Ausfüllen der ...
Kundenkontakte als missionarische Chancen
Immer mehr Unternehmer wollen mit ihren Betrieben „Ewigkeitswerte“ schaffen, indem sie möglichst viele Mitarbeiter und Geschäftspartner zum christlichen Glauben führen. Kundenkontakte würden als missionarische Chancen betrachtet. Das berichtete ...
Am Davoser Weltwirtschaftsforum geht es nicht nur lukrative Kontakte. Dafür sorgen unter anderen der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) und Brot für alle (BFA). Sie führen mit dem WEF zum dritten Mal das Open Forum Davos durch. Auf ...
„Wo sind sie geblieben?“ frage ich mit den Worten eines alten Schlagers. Über 140 Millionen Franken hat die Glückskette für die Flutopfer gesammelt. Nicht weniger als 90 Prozent davon seien von privaten Kleinspendern eingegangen. 14 Millionen ...
Man muss sich Georges Tapero als einen glücklichen Menschen denken. Er arbeitet viel und verdient auch ganz ordentlich. Der Polsterer und Möbelrestaurator ist selbstständig. Dass der über 50-Jährige diesen Schritt vor drei Jahren wagen konnte, ...
Arafat ist tot. Zu seinem Vermächtnis gehören verunsicherte palästinensische Christen und hunderte Millionen „abgezweigter“ Hilfsgelder für sein Land. – Zwei Seelen in einer Brust? Seit mehreren Jahren schon existiert auf palästinensischem Gebiet ...

Anzeige

Anzeige