UK und Schweiz an der Spitze

Scheidungsraten fallen in vielen europäischen Ländern

Zoom
Nach einem Bericht der «Marriage Foundation» aus 21 Ländern Europas fallen die Scheidungsraten in vielen Ländern weiter. Der Rückgang ist in Grossbritannien und in der Schweiz am stärksten.

Mit Bezug auf Daten von Eurostat hat die britische «Marriage Foundation» jetzt die Scheidungsraten aus 21 europäischen Ländern bekanntgegeben. In Nordeuropa wird, was die absoluten Zahlen betrifft, nach wie vor am meisten geschieden: Schweden (36 Prozent), Finnland und Lettland (je 33 Prozent), Belgien (31 Prozent) und Dänemark (31 Prozent) sind die Spitzenreiter. In traditionell katholischen Ländern wie Italien, Polen und der Slowakei wird am wenigsten geschieden – mit der Ausnahme von Spanien, das den 8. Platz in der oberen Hälfte der Scheidungszahlen einnimmt.

Grossbritannien und Schweiz: stärkster Rückgang

Zoom
Scheidungsraten in Europa
Die Analysten haben in Bezug auf die Scheidungsraten für die ersten 15 Jahre der Ehe die Jahre 2017 und 1992 miteinander verglichen. Von den 21 untersuchten Ländern ging in diesem Zeitraum der Anteil an geschiedenen Ehen in Grossbritannien um 27 Prozent und in der Schweiz um 22 Prozent zurück. In Deutschland gab es 17 Prozent und in Ungarn 14 Prozent weniger Scheidungen. Die grössten prozentualen Zunahmen dagegen gab es in Italien (151 Prozent, von 6 auf 16 Prozent), Spanien (32 Prozent), Lettland (29 Prozent) und Polen (26 Prozent).

Weniger sozialer Druck führt zu stabileren Ehen

Harry Benson, Leiter der Forschungsabteilung der «Marriage Foundation», erklärte die rückgängigen Scheidungszahlen in Grossbritannien mit dem schwindenden sozialen Druck, zu heiraten. «Das bedeutet, dass die, die heiraten, es mehr aus Überzeugung tun und die Wahrscheinlichkeit, dass sie zusammenbleiben, grösser ist. Dieser Trend breitet sich in Europa aus», ist Benson überzeugt. Wenn man die ersten fünf Ehejahre nimmt, gehen die Scheidungsraten sogar in 15 der 21 untersuchten Ländern zurück.

Im letzten Jahr hat das dänische Parlament einstimmig eine neue Scheidungsregelung verabschiedet, nach der Eltern ihre Ehe nicht sofort scheiden können, sondern durch eine dreimonatige Periode der Reflexion gehen müssen. Obligatorischer Teil dieser Bedenkfrist ist ein Kurs, der aufzeigt, wie die Scheidung der Eltern aus der Perspektive von Kindern aussieht (Livenet berichtete).

Zum Thema:
Plötzlich Single: Vier Dinge, die durch eine Scheidung helfen können
Mehr Scheidungen?: Die Wahrheit um die Scheidungszahlen
Einmal Scheidung und zurück: Liebesglück statt Scherbenhaufen

Datum: 26.02.2020
Autor: Reinhold Scharnowski
Quelle: Evangelical Focus / übersetzt und bearbeitet von Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige