Marit Eichberger
Anfangs trägt er sie auf Händen – doch bald kippt die Beziehung. Marit Eichberger wird von ihrem Partner gedemütigt. Sich selbst gibt sie dabei immer mehr auf. Auf der Suche nach Hilfe wendet sie sich an Gott. Kurz darauf erhält sie einen Anruf.
«familylife»-Beziehungsimpuls
Der Streit war heftig, die Vorwürfe schmerzhaft. Es folgte eine Rückzugsphase und beide schwiegen sich trotzig an. Dann eine zögerliche Annäherung. Und schliesslich eine Versöhnung voll starker Gefühle. Wie kann man solchen Krisen vorbeugen?
Vaterschaftsurlaub
Dass Väter in Zukunft zwei Wochen Vaterschaftsurlaub nach der Geburt ihres Kindes erhalten sollen, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Aber: Vater sein und partnerschaftliche Haushaltführung geht nicht immer glatt vor sich.
Ein langer Atem
Kommunikationsprobleme, Auseinanderleben, Untreue – sieben Jahre nach dem Ja ist die Ehe von Thomas und Rebeka Hettinger aus. Nach der Scheidung würde Rebeka gerne zu ihrem Mann zurück, doch der hat kein Interesse...
Herausgefordert
Männer sind verunsichert. Sind sie dominant, bekommen sie das Etikett «Macho», sind sie zurückhaltend, werden sie als «Weichei» verschrien. Ingo Krause spricht über belastbare Familienstrukturen und das Potenzial einer «Familie plus».
Weiterleben nach dem Horror
Durch zwei tragische Unfälle verliert eine Familie zwei Kinder. Die Frage, ob Gott es wirklich gut mit ihnen meint, steht im Raum. Doch selbst verhärtete Herzen hindern Gott nicht daran, sie von seiner Liebe zu überzeugen.
«familylife»-Beziehungsimpulse
Diesen Satz lernen wir schon im Kindergarten. Er ist aber nicht nur eine Allzweckwaffe zum Entschärfen von Konflikten zweier Rotznasen. Es ist vielmehr eine tiefe Einsicht, welche auch für unsere Beziehungen als Erwachsene gilt.
Pfingsten im Herzen
Das Pfingstwochendende bedeutet für viele: Stau, Süden, Sonne. Aber was steckt eigentlich hinter Pfingsten? Ist es mehr als ein paar Tage an der warmen Sonne geniessen?
Tanz, Party und Alkohol
Tiffaney erlebt viel Missbrauch und Unsicherheit in ihrer Familie. Mit 17 ist sie auf sich selbst gestellt und beginnt, in Alkohol, Beziehungen und Partys ihren Halt zu suchen. Doch wahre Freude findet sie erst, als eine Erzählung ihre Augen öffnet.
Single-Arbeit von Jürg Birnstiel
Mehr als ein Drittel der 3,7 Millionen Schweizer Haushalte werden von Singles bewohnt. Bereits vor rund zwanzig Jahren beschäftigte einen Pfarrer, wie er Gemeinschaftsorte schaffen könnte, und wurde aktiv.

Anzeige

Anzeige