Grenzenlos geliebt
«Eine Trophäe, kein Trostpreis», gibt ein junger Mann im Bahnhof Luzern ausser Hörweite seine Einschätzung der Begleitung eines Bekannten ab. Trostpreis? Namentlich die sozialen Medien lenken unseren Selbstwert in diese Richtung.
Alleinerziehend
Wie ist es, wenn man nicht nur single ist, sondern als alleinstehende Mutter für Kinder sorgen muss? Im Interview mit Livenet erzählen drei Frauen, wie sie es schaffen, als alleinerziehende Mütter das Leben zu meistern.
Nach 40 Jahren Ehe
40 Jahre durch Dick und Dünn ist das Credo von Ruedi und Esther Josuran. Am 28. Juni 2020 feierten sie ihre Rubin-Hochzeit. Das besondere daran: Im Beisein von Familie und engen Freunden gaben sich die beiden erneut ein bewusstes Ja zur Ehe.
Binationale Paare
Nur bei einer Minderheit der Heiraten in der Schweiz sind beide Partner Schweizer. Sind die Paare für binationale Herausforderungen gerüstet? Gerti Saxer spricht aus eigener Erfahrung und langer Berufspraxis.
UNO-Tag der Familie
Am 20. Mai erscheint die 100. Folge des Blogs «familylife FIVE/ 5 Minuten für deine Beziehung». Hinter der Initiative steht Marc Bareth. Wir wollten von ihm wissen, wie die Impulse entstehen und was sie schon ausgelöst haben.
Ja – wir wollen
Die Geschichte ihrer gescheiterten Ehe ist fast schon «berühmt». Monica hat darüber ein Buch geschrieben: «Ich heiratete meinen Ex-Mann». Nur eineinhalb Jahre nach ihrer Hochzeit hatten sie sich scheiden lassen...
Christ und Single
Aus der «empirica»-Singlestudie ist ein Buch entstanden, das einiges über das Leben als christliche Singles in Deutschland aufzeigt, das wohl so oder ähnlich auch für Schweizer Singles gilt.
Die Berufungsfrage
Das einzig Konstante ist der Wandel. Aussagen wir diese gelten irgendwie immer. Doch in ungewissen Zeiten werden sie greifbarer: Jetzt ist es deutlich, dass wir vieles momentan anders leben – und einiges wohl für immer anders bleiben wird.
«Twilight»-Star Kellan Lutz
Er sei «sehr dankbar» für den christlichen Glauben, sagt Kellan Lutz. Dieser half seiner Frau Brittany und ihm, nachdem die beiden im Februar eine Fehlgeburt erlitten.
Coronavirus als Segen?
Corona – das bedeutet für viele Menschen Existenzangst, Arbeitsverlust, Trauer und Sorge. Einen anderen Blick darauf bekam der Schweizer Autor und Comicverfasser Alain Auderset – beim Aufräumen!

Anzeige

Anzeige