Lebenskünstler sein
Wir sind auf dem besten Weg, das Geniessen zu verlernen. Obwohl es uns so gut geht, schaffen wir es nicht mehr, die kleinen Momente auszukosten und Glück zu erleben. Das haben Forscher herausgefunden.
Mehr Qualität im Leben
Die Nachrichten von Krieg, Terror und Gewalt beherrschen die Nachrichten. So sehr man sich Frieden wünscht, die Konflikte in der Welt scheinen unlösbar. Doch auch wenn man als Einzelner wenig für den Weltfrieden tun kann, hat jeder die Möglichkeit.
Umwerfend schön sein – mal anders
Oh ja, Gott liebt Schönheit! Da braucht man nur mal einen Blick auf die Schöpfung zu werfen. Und doch geht es bei ihm um mehr als die Traumfigur. Die von Gott gewollte Schönheit geht tiefer, als es uns Hollywood und Hochglanzmagazine vormachen.
Den Schöpfer kennenlernen
Angenommen es gibt Gott, so wie er in der Bibel beschrieben wird: allmächtig und doch persönlich erfahrbar. Stellen Sie sich vor, dieser Gott möchte Ihnen begegnen. Nur leider müssen Sie gerade ein paar Mails checken oder zu einem Termin fahren.
Sechs Tipps
Freiheit wird uns geschenkt. Wir können sie uns nicht erkaufen oder verdienen. Doch mit diesem Geschenk gut umzugehen, ist nicht immer einfach. Klar ist, wer innerlich frei ist, kann die äussere Freiheit gelassener geniessen.
Kochsendung «Top Chef»
Auch wenn einem das eigene Leben scheinbar klein und unscheinbar vorkommt: In Gottes Augen ist es unbeschreiblich wertvoll. Zu diesem Gedanken inspiriert eine Koch-Sendung. Dank dem TV-«Top-Chef» zum Top-Chef des Lebens.
Zweifel und Ängste
Die Bibel macht es deutlich: Gott möchte Menschen begegnen und ihnen nahe sein. Aber wie soll eine Beziehung mit Gott funktionieren? Und warum haben so wenige eine echte Freundschaft mit Gott?
Mit Schuldgefühlen umgehen
Schuldgefühle nützen niemandem etwas. Und trotzdem: Manchmal plagen einen die eigenen Fehler so sehr, dass man unfrei ist. Wie lernt man sich selbst verzeihen?
Die Kunst des Aufstehens
Gesellschaftlich engagierte Christen werden immer wieder in Auseinandersetzungen verwickelt und müssen dabei ab und an auch Tiefschläge einstecken. Da gilt es, die Kunst des Aufstehens zu üben.
Frei sein
«Vergeben». Das klingt fromm und ungewohnt. Aber es ist eines der wichtigsten Dinge, die man lernen sollte. Wer nicht vergeben kann, schadet sich selbst am Meisten. Vergebung macht frei und ist der erste Schritt für einen Neuanfang.

ERLEBT

Bald wieder auf der Bühne: Carman hat seltenen Krebs besiegt
Der Musiker Carman war schon länger an Krebs erkrankt. Eine der späten Diagnosen lautete Krebs im...