Frust beim Gebet
Diese Frage haben sich Menschen wohl über viele Jahrhunderte gestellt. Bedeutet Gottes ausbleibende Antwort automatisch «nein»? Sollte ich besser aufhören, dafür zu beten? Viele Menschen tun es automatisch, einfach aus Frust.
Besorgt ins neue Jahr?
Schauen Sie skeptisch oder besorgt auf das neue Jahr? Zuversicht zu haben fällt vor allem dann schwer, wenn man sich allein fühlt und nicht weiss, was die Zukunft bringt...
Besondere Silvestertradition
Nie denken Menschen so viel über ihr Leben nach wie in den letzten Stunden eines Jahres. Die einen sehen wehmütig zurück, die anderen freuen sich auf das, was kommt. Eine meiner liebsten Silvester-Traditionen ist ein Jahresrückblick der anderen Art.
Tagebuch schreiben
Unter jungen Frauen ist das Tagebuch auch heutzutage angesagt. Ihm werden geheimste Gefühle und Gedanken anvertraut. Dabei hat Tagebuchschreiben eine Menge guter «Nebenwirkungen».
Gott wirkt in uns
Wer Gottes unverdiente Liebe tief in seinem Herzen annimmt, wird davon verändert werden. Gnade ist weit mehr als Toleranz. Als teures und wertvolles Geschenk soll sie angenommen werden.
Fest der Liebe?
Weihnachten – Fest des Friedens oder Konfliktherd? Die Zeitung «Viertelstunde für den Glauben» hat zwei Coaches befragt, warum Weihnachten Sehnsüchte nach heiler Welt hervorruft, die oft nicht erfüllt werden.
Adventszeit
Wer zur Ruhe kommen will, muss sich dafür entscheiden. Und auf das Handy verzichten. Das betonen Christoph und Karin Erb, Leiter des Hauses zur Stille und Einkehr Wildberg. Gerade im Advent lohne es sich, aus der Hektik auszubrechen.
Weihnachtsstress ade!
Lynne Hybels, Frau von US-Pastor Bill Hybels, hat einen Weg gefunden, die Adventszeit weniger stressig zu gestalten und ihr eine neue Bedeutung gegeben. Im Willow-Creek-Magazin erzählt sie, womit sie aufgehört hat und was sie stattdessen tut.
Psychologie und Glaube
Unter diesem Thema fand am 19./20. November 2016 in Interlaken eine gemeinsame Fachtagung der Evangelischen Ärztinnen und Ärzte der Schweiz mit dem Fachkreis «Psychologie und Glaube» der VBG statt.
«Oh du fröhliche...»
Irgendwie kommt der erste Advent jedes Jahr zu früh. So, dass man gleich von Anfang an bisschen unter Druck ist, weil man noch gar nicht auf Weihnachten und Besinnlichkeit eingestellt ist. Pünktlich meldet sich somit nur der Weihnachtsstress.

Anzeige

ERLEBT

Überschwängliche Freude statt Leid: Geheilt von schwerster Depression
17 Jahre lang leidet Heinz Trompeter aus Schwarzenbruck unter schweren Depressionen. Ein...

Anzeige